Einsatz in Kierspe

Rettungshubschrauber kommt nach Kreissägen-Unfall

+
Rettungshubschrauber in Kierspe

Kierspe - Schwer verletzt hat sich in Kierspe am späten Samstagnachmittag ein Mann mit einer Kreissäge.

Um den Verletzten optimal versorgen zu können, wurde er ins Jung-Stilling-Krankenhaus nach Siegen geflogen. Er ist schwer, aber wohl nicht lebensgefährlich verletzt.

Auf der Friedrich-Ebert-Straße hat der Rettungseinsatz für einen großen Menschenauflauf gesorgt. Zahlreiche Schaulustige verfolgten Start und Landung des ADAC-Helikopters auf einem Hof hinter der Volksbank-Filiale. 

Eine Polizistin vermerkte positiv, dass nur wenige der Umstehenden ihr Handy zückten. Das ist leider keine Selbstverständlichkeit, wie zuletzt ein schwerer Unfall auf der A1 zeigte. Auch beim Umladen des Verletzten hielten die Passanten in Kierspe genug Abstand.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare