Reiter holen ihre Feier jetzt nach

+
14 Tage nach Weihnachten holen die Reiter am 7. Januar auf der Anlage in Hohenholten ihre Feier nach.

KIERSPE - Die aus besonderem Anlass abgesagte Feier des Ländlichen Reit- und Fahrvereins Kierspe wollen die Reiter nun am Samstag, 7. Januar, nachholen. Hierzu sind alle Kinder mit ihren Familien und natürlich alle Reitersleute sowie Freunde des Vereins eingeladen.

Mit Beginn ab 15 Uhr auf der heimischen Anlage Hohenholten können sich die Besucher auf ein umfangreiches Programm freuen, für welches die vielen Reiter samt Pferden doch schon seit Wochen trainieren. Zwei Voltigiergruppen, die „Kleinen“ und die „Großen“, unterhalten zunächst mit ihren Turnkünsten an und auf dem Pferd. Es folgt ein „Pas de deux“ mit Großpferden, die von vier Reitern auf „wilden“ Ponys abgelöst werden.

Um neben der Dressurarbeit noch eine weitere Disziplin des Pferdesports vorzustellen, schließen sich eine flotte Springstunde wie auch eine Springquadrille an. Danach demonstrieren die Voltis am Holzpferd ihr alltägliches Training. Zurück zur Dressurarbeit bieten anschließend zwei Amazonen ein „Pas de deux“ auf Kleinpferden, gefolgt von einer Quadrille, beides natürlich zu Musik. Hier ist nicht nur reiterliches Vermögen, sondern auch viel Abstimmung aufeinander und eben auf die Musik erforderlich. Eine lebendig vorgetragene Geschichte rundet das Programm ab. Damit die kleinen Besucher aber nicht nur zuschauen, sondern auch ausprobieren können, wie es sich auf einem schaukelnden Pferderücken anfühlt, können sie dies im Anschluss an die Darbietungen bei einem Ponyritt durch die Halle selbst testen. Alle Reitvereinsleute freuen sich auf eine möglichst große Besucherschar, die in der Halle wie auch im Reiterstübchen kalte und warme Getränke und natürlich auch Kuchen und andere Leckereien erwartet. - est

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare