Zehnjähriger Schüler in Kierspe überfallen

KIERSPE - Ein zehnjähriger Schüler wurde am Mittwochnachmittag in Kierspe Opfer eines Raubüberfalls. Im Birkenweg wurde ihm von einem Jugendlichen das Handy gestohlen. Der unbekannte Täter flüchtete. Nun bittet die Polizei um Hilfe.

Gegen 15.40 Uhr stieg der Zehnjährige am Mittwoch im Birkenweg aus dem Bus und las eine Kurznachricht auf seinem Mobiltelefon. Eine männliche Person, schätzungsweise 15 oder 16 Jahre alt, schubste ihn wohl gezielt. Dabei fiel das Handy zu Boden. Der Täter nahm das Telefon und flüchtete in Richtung Friedrich-Ebert-Straße.

Der Täter ist etwa 15 bis 16 Jahre alt, etwa 1,85 Meter groß und schlank. Zum Tatzeitpunkt trug er eine blaue Kappe mit Sticker, eine blaue Jeanshose und einen blauen Pullover mit einer englischen Aufschrift. Zudem trug der Täter einen kleinen Ohrring im linken Ohr und schwarze Sneakers. Eine Tasche hatte der Täter nicht dabei. 

Hinweise zum Räuber nimmt die Polizei in Meinerzhagen (Tel.: 0 23 54/91 99 0) entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare