Ralf Nebel übernimmt jetzt den Vorsitz

+
Ralf Nebel übernimmt den Vorsitz von Claudia Lüsebrink-Wirth. ▪

KIERSPE ▪ Gleich zwei Vereine trafen sich am Mittwochabend zur Jahreshauptversammlung im Lutherhaus. Da der Förderverein für die Jugendarbeit in der evangelischen Kirchengemeinde Kierspe und der für die Gemeindearbeit „Steig ein“ nahezu dieselben Mitglieder haben, ähnliche Interessen verfolgen und sich die Aufgaben teilen, wurden die Formalitäten für beide Zusammenschlüsse in einer Versammlung geklärt.

Claudia Lüsebrink-Wirth startete mit dem Bericht der Aktivitäten von „Steig ein!“: Im Jahr 2009 förderte der Verein zahlreiche Maßnahmen rund um die evangelische Kirchengemeinde. Mit vielen Neuanschaffung und Förderungen trug der Verein zu vielen wichtigen Investitionen der Gemeinde bei. Finanziert wurden unter anderem das neue Klavier im Lutherhaus, die Andachtsbücher für Senioren, die Nordhelle-Freizeit, ein Teil der Turmsanierung der Margarethenkirche sowie die Ausbildung zum Trauerbegleiter von Uwe Krohn.

Des Weiteren plant der Verein in diesem Jahr eine Förderung von 15 000 Euro für den Ausbau der Kinder- und Jugendetage. Claudia Lüsebrink-Wirth betonte in diesem Zusammenhang, dass es wichtig sei auch immer die Unterstützung des Kirchenetats im Blick zu haben, um eine Planungssicherheit zu garantieren.

Der Bericht des Fördervereins für die Jugendarbeit wurde ebenfalls von Claudia Lüsebrink-Wirth vorgetragen. Im Fokus stand vor allem die Finanzierung und Förderung der Gemeindepädagogen.

Nach der Entlastung beider Vorstände standen Neuwahlen auf dem Programm. Für beide Vereine wurde in zwei verschiedenen Verfahren gewählt. Trotzdem wurden für „Steig ein!“ Und den Förderverein dieselben Funktionäre ernannt. Nach drei Jahren im Amt wurde die erste Vorsitzende Claudia Lüsebrink-Wirth mit einem einstimmigen Ergebnis von Ralf Nebel abgelöst. Als zweite Vorsitzende bleibt Nina Oberlies auch weiterhin im Amt. Axel Bremicker wurde erneut zum Kassierer ernannt und Anke Makowski bekleidet das Amt der Kassenprüferin.

Bericht über

den Jugendbereich

Des Weiteren folgten die Berichte der Jugendreferentin und der Gemeindepädagogen. In dieser Funktion stehen Andrea Bahr, Jutta Betzdörfer-Fröhlich und Almuth Pingel. Im Fokus der Berichte standen der KU-3 Unterricht, die Begleitung der Kindergottesdienste, die Teenie Kirche, der Gottesdienst für kleine Leute sowie die Vorbereitung auf dem Kindertag im Juli.

Andrea Bahr berichtete außerdem über ihre Arbeit im Schülercafé an der Gesamtschule. Nachdem die Einrichtung eine kurze Pause machen musste, ist der Betrieb in den letzten Monaten wieder gut angelaufen. Andrea Bahr betonte, dass sich die Arbeit lohnt, da auch viele Kinder und Jugendliche in das Café kommen die sonst nicht in die Gemeinde gehen. Weiterhin berichtete sie von der sehr erfolgreichen Schwedenfreizeit auf der es viel Spaß aber auch die Besinnung zu Gott gab.

Die Freizeit in diesem Jahr geht vom 7. bis 21. August nach Saalbach in Österreich und ist fast ausgebucht. Interessenten können sich allerdings noch im Gemeindebüro über wenige freie Plätze informieren. ▪ bj

Claudia Lüsebrink-Wirth gibt nach drei Jahren ihr Amt bei den

Fördervereinen der evangelischen Kirchengemeinde ab

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare