Sonntag ist "Tag der offenen Tür"

Möbelbauer, Bücherdetektive & Co.: Projektwoche an der Freien Schule

+
Schleifen, Sägen, Hämmern: Aus Paletten stellen die Schüler Tische und Sitzgelegenheiten für den Außenbereich her.

Kierspe - Ein Teil der Schüler war auf dem Listerhof zum Reiten, andere erkundeten den nahen Wald an der Freien Schule und die „Bücherdetektive“ planten unter anderem auch ihre Besuche der Bücherei in Kierspe, Meinerzhagen und Lüdenscheid.

In der Freien Schule „In den Erlen“ dreht sich in dieser Woche alles um insgesamt sechs Projekte. Dazu gehören auch zu den schon genannten das „Grüne Klassenzimmer“ – aus Paletten und Restmobiliarbeständen werden Möbel für den Außenbereich hergestellt – , das Basteln mit Naturmaterialien, wo beispielsweise Zapfen mit Vogelfutter zum Aufhängen im eigenen Garten präpariert wurde, und „Hund, Katze, Maus“.

In letztgenanntem Projekt wird Spielzeug für den Hund oder die Katze hergestellt (genäht). Natürlich kann einiges von den Produkten am kommenden Sonntag auch gekauft werden. 

Denn am 29. September werden die Schülerinnen und Schüler der Freien Schule im Rahmen eines Tages der offenen Tür die Ergebnisse ihrer Projekte allen interessierten Eltern, Verwandten und anderen präsentieren.

Altes Mobiliar wird für das grüne Klassenzimmer aufgefrischt.

Die Schule ist dafür von 11 bis 16 Uhr geöffnet. Wie Lehrer Marc Sotirovic erklärte, versuche man bei den Projektwochen stets verschiedene Bereiche abzudecken. 

Daher gibt es sowohl sportliche Angebote (Reiten), bei anderen ist handwerkliches beziehungsweise Bastelgeschick gefragt und auch die Naturwissenschaft und das Geistige kommt bei den Aktionen zum Zuge.

Beim Herstellen von Spielzeug für Tiere kamen Nähmaschinen zum Einsatz.

Dabei werde natürlich stets darauf geachtet, dass die verschiedenen Projekte auch den unterschiedlichen Altersstufen der Schüler entsprechen. Während der Lehrer dann mit einem Schleifgerät den Paletten zu Leibe rückt, streichen gleich nebenan Schülerinnen und Schüler alte Stühle mit unterschiedlicher grüner Farbe an – somit kommt das alte Mobiliar, das im Keller lagerte, wieder zu neuen Ehren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare