Zauberhaftes Musiktheater in der OGS

Einige Kinder aus dem Kindergarten St. Josef spielen auch mit beim Musiktheater, zu dem Frank Müller-Johann Text und Musik schrieb.

KIERSPE - Schicke Damen und elegante Herren, Piraten und ein Lokomotivführer hatten sich am Montagmorgen in der Offenen Ganztagsschule (OGS) der Pestalozzischule versammelt.

Von Birgitta Negel-Täuber

Geprobt wurde das Musiktheater „Der Chor muss singen“, bei dem die Kinder der OGS als Schauspieler, Tänzer und Sänger mitwirken.

Verstärkung erhielten die Jungen und Mädchen aus allen Jahrgängen der Pestalozzischule vom Kindergarten St. Josef. Zwei Erzieherinnen waren mit zwölf Kindern gekommen, die an diesem Morgen ihre Szenen als Waldgeister und Eisenbahnwaggon übten. „Wir sind die Eisenbahn,“ schmetterten alle Schauspieler gemeinsam, die schmissige Musik hatte es ihnen sichtlich angetan.

Seit zwei Wochen laufen die Proben zu dem echten Kiersper Großprojekt. Komponist Frank Müller-Johann ist gleichzeitig Dirigent der „Neuen Band“ der Musikgemeinschaft, der Nachfolgeformation der „Wild Generation Kids“. Er begleitet auch die Proben zur Uraufführung seines zweiten Musiktheaters. Die findet am ersten Dezemberwochenende statt, dann aber mit musikalischer Begleitung durch die „Neue Band“. An diesem Morgen kam die Musik allerdings vom Band; die Erwachsenen kämpften noch mit den Tücken der Technik, während die OGS-Kinder ihren Tanz schon einmal „trocken“ übten. „Wir sind Rummelplatzbesucher“ verriet eine Schülerin. Die jungen Darsteller waren bereits im Kostüm und schwenkten gekonnt ihre Hüte, die in dieser Szene zum Einsatz kamen. Die Kindergartenkinder schauten zu und spendeten lebhaften Beifall. Ihre Texte haben die Kinder längst gelernt, zweimal in der Woche wird geübt, sagte OGS-Leiterin Lisa Formanski. Auf die beiden Aufführungen im PZ der Gesamtschule freuen sich jetzt schon alle. Am Samstag, 6. Dezember um 17 Uhr und am Sonntag, 7. Dezember um 15 Uhr stehen dann alle auf einer „richtigen“ Bühne. Eintrittskarten sind im Vorverkauf in der OGS erhältlich und natürlich an der Tageskasse. Die Bewirtung übernimmt der Förderverein der Schanhollenschule, mit der die Pestalozzischule einen Verbund bildet. Der Erlös kommt Grundschule und Kindergarten zugute.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare