Erstes Brauereifest: Rönsahler feiern "ihr" Bier

+
Ein freundliches „Prösterchen“ sorgte für gute Stimmung auch bei diesen munteren Festbesuchern.

Rönsahl - Keine Frage, feierfreudig sind sie nun mal, die „Rönis“. Das zeigte sich einmal mehr, als am Samstagnachmittag – mit erfolgreicher Fortsetzung am Sonntagmorgen beim musikalischen Frühschoppen – auf dem Gelände neben und hinter der Historischen Brennerei erstmals das Brauereifest über die Bühne ging.

Schon am frühen Samstagnachmittag füllten sich recht bald die Tische – wohl auch dank des außerordentlich schönen Sommertages.

Dabei erwies sich die Idee von Brauer Marcel Faulenbach, Inhaber der im Gebäude der Brennerei betriebenen Rönsahler Brauerei, mit solch einem Fest nicht nur ein wenig Eigenwerbung zu betreiben, sondern auch Ersatz zu schaffen für das in diesem Jahre eigentlich geplante Dorffest, als goldrichtig.

1. Brauereifest in Rönsahl

Dabei bedurfte es – einmal abgesehen von der musikalischen Begleitung durch eine Live-Band – keiner besonderen Programmpunkte. Denn die passende Feierstimmung stellte sich schon bald ein, zumal es die Veranstalter nicht am eigentlichen Kern der Veranstaltung fehlen ließen: Bier in verschiedenen Geschmacksrichtungen sowie diverse Leckereien vom Grill gab es zur Genüge. 

Demzufolge ließen sich die mehreren Hundert Festbesucher, die im Laufe des Samstags und auch am Sonntag den Weg zum Festplatz gefunden hatten, nicht lange bitten, sprachen dem kulinarischen Angebot entsprechend zu und waren guter Dinge. Fazit also: Feste dieser Art lohnen sich immer – zumal dann, wenn das Wetter mitspielt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare