Projektwoche der Gesamtschule: Nachhaltigkeit ist ein großes Thema

+
Auch aus alten Büchern, die niemand mehr lesen möchte, können noch kleine Kunstwerke entstehen. Lenya beweist dabei großes Geschick.

Kierspe - Ausgerechnet einen Friday für Future wird es in der Projektwoche nicht geben, aber nur, weil an diesem Freitag die Schule aufgrund des Feiertags geschlossen bleibt. Dafür spielt die Nachhaltigkeit in der Projektwoche der Gesamtschule an den verbleibenden vier Tagen eine große Rolle – wenn auch nicht die einzige, da die Woche unter keinem konkreten Motto steht.

Das größte Projekt ist auch in diesem Jahr wieder das Theaterstück. Da alle Rollen doppelt besetzt sind, stehen insgesamt 42 Schauspieler auf der Bühne. Andere bauen Kulissen oder kümmern sich um den Fundus. „Bobby & Bo“ handelt von Straßenkindern – und die Verantwortlichen versprechen bei den insgesamt vier Aufführungen viel Musik und Gesang.

Ein paar Meter weiter entstehen in den Technikräumen Insektenhotels. Ein Stockwerk höher wird Müll zu Kunst – und auch beim Upcycling werden aus Gegenständen, die eigentlich nur noch für Verbrennungsanlagen taugen, neue Kreationen. So werden aus alten Fahrradreifen Ohrringe und aus Getränkeverpackungen Portemonnaies. Die Mülldetektive setzen noch einen Schritt vorher an und suchen nach den Ursachen der Müllentstehung, andere wollen erst gar keinen Abfall entstehen lassen. Beispielsweise die jungen Köche, die beim Kauf der Produkte schon darauf achten, dass möglichst wenig in der Tonne landet. Das Ergebnis ist trotzdem köstlich, auch wenn der Einkauf ein paar Gedanken mehr erforderte.

„Bobby Bo“ heißt das Theaterstück, das derzeit im PZ eingeübt wird. Insgesamt gibt es vier Vorstellungen, dadurch steht jede Besetzung zweimal auf der Bühne.


Gedanken machen sich auch die Teilnehmer des Schach-Projekts, die nicht von Lehrern, sondern von den Schülern Rebecca und Alex Browning betreut werden. Die Geschwister sind Mitglied im Schachverein und unterrichten Grundzüge, aber auch Strategie des Spiels. In etlichen Turnieren kann das Gelernte dann auch gleich umgesetzt werden.

Beim Projekt Upcycling werden unter anderem aus alten Fahrradschläuchen Schmuckstücke hergestellt – und Getränkeverpackungen werden zu Geldbörsen.


Wer sich selbst ein Bild von den Ergebnissen der Projektwoche machen möchte, der kann am Samstag, 9. November, ab 14 Uhr in die Schule kommen, denn dann werden die Projektergebnisse präsentiert. Ab 17.30 Uhr wird auch das Theaterstück im PZ aufgeführt. Da erfahrungsgemäß nicht alle Interessierten einen Platz finden, gibt es noch eine weitere öffentliche Aufführung am Mittwoch, 13. November, ab 18.30 Uhr. Weitere Aufführungen finden für Kiersper Grundschüler und die Schüler des 5. und 6. Jahrgangs statt.

Bereits morgens gibt es an dem 9. November einen Tag der offenen Tür. Dort sind vor allem die zukünftigen Fünftklässler mit ihren Eltern gerne gesehen.


Die Projekte

Insgesamt finden in dieser Woche 49 Projekte an der Gesamtschule statt: Naturdetektive Müll, Abfallvermeidung und Recycling, Rund um den Herbst, Eine Zukunft ohne Plastik, Dem Täter auf der Spur – Spuren suchen, finden und deuten, Abenteuer Golf, Digi-Camp, Herzlich Müllkommen – Wir gestalten unsere Mülleimer neu, Müllvermeidung an der GSK – Werbung für den Umweltschutz, Maja und Willi brauchen ein neues Haus – Wir bauen ein Insektenhotel, „Good“minton, Kunst meets Biologie, Filmausschnitte und Berichte zur Klimaveränderung – Gefahren neuer Technologien, Wandern im Schuhkarton, Wir stricken für den Winter, Kochen mit zwei Müttern, Die Milch machts, Rubbish-Art – Wir erschaffen kleine Recycling-Kunstwerke, Akrobatik, Das Nutella-Projekt – Breakfast for future!?, Biken und bauen im Bikepark Meinerzhagen, Wir basteln, Die große Kunst des Müllsammelns, Theater mit Musik, Upcycling – „Müll Deluxe“, Rund um das Fahrrad, Aus „alt“ mach „neu“ – upcycling von Klamotten, Brett- und Gesellschaftsspiele, Die letzte Generation – Entwickeln von Zukunftsutopien, Die Kakaofrucht, Stadtrallye in Lüttich, English cooking, Weder Fisch noch Fleisch: Kann ich ohne schlechtes Gewissen Tiere essen?, „Große Welt – ganz klein“ – Die Faszination der Miniaturen, 4 Tage Griechisch, Bau eines Escape Rooms, Stop-Motion-Filmprojekt, Fußball und Rassismus, Gesund und fit, Verschönerung der Oberstufenräume, Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage, Volleyball für Fortgeschrittene, Bouldern, Klettern & Co., Erzähl uns von deinem Land, „Durch die Linse betrachtet“ – alles rund um die Fotografie, Hip Hop/Streetdance, Dokumentation der Projektwoche und Das Spiel der Könige.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare