Polizei verdächtigt Kiersper des Drogenhandels

Die Polizei verdächtigt einen 31-jährigen Kiersper des Drogenhandels.

KIERSPE – Marihuana, Kokain, Haschisch und diverses Zubehör zum Konsum der Drogen fanden Fahnder am Freitagvormitttag in der Wohnung eines 31-jähriges Kierspers. Die Polizei verdächtigt den Mann, mit den Betäubungsmitteln zu handeln.

Aufgrund eines richterlichen Beschlusses wurde die Wohnung des Volmestädters in den frühen Morgenstunden durchsucht.

Tatverdächtiger vorläufig festgenommen

Dabei fanden die Ermittler die genannten Drogen sowie zugehörige Utensilien. Der Tatverdächtige wurde daraufhin vorläufig festgenommen, auf der Wache vernommen und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft vorläufig wieder entlassen. Die Betäubungsmittel stellte die Polizei sicher.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare