Angetrunken: 33-Jähriger weigert sich, Büro zu verlassen 

+
Symbolfoto

Kierspe - Auch Polizeibeamte konnten einen 33-jährigen Kiersper am Montag nicht dazu bewegen, das Büro an der Bachstraße zu verlassen.

Der 33-Jährige, der nach Angaben der Polizei angetrunken war, weigerte sich, das Haus zu verlassen - auch nach mehrmaliger Aufforderung. Selbst die hinzu gerufenen Polizeibeamten konnten den Kiersper nicht bewegen, das Büro zu verlassen.

Weil die Beamten davon ausgehen mussten, dass der 33-Jährige weitere Straftaten begeht, nahmen sie ihn in Gewahrsam und brachten ihn zur Polizeiwache in Lüdenscheid. Dort wurde nicht nur eine Blutprobe entnommen, sondern auch eine Anzeige wegen Hausfriedensbruchs geschrieben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare