Sozialamt: Renitenter Besucher ruft Polizei auf den Plan

Kierspe - Ein renitenter Besucher des Kiersper Sozialamtes rief am Montagmittag die Polizei auf den Plan. Wie es vonseiten der Ordnungshüter heißt, hatte sich der Mann auch nach mehrmaliger Aufforderung geweigert, das Büro einer Mitarbeiterin zu verlassen

Der 29-Jährige musste daraufhin gewaltsam gegen seinen Willen nach draußen gebracht werden. Ein Platzverweis war die Folge. Doch damit nicht genug. 

"Draußen angekommen klopfte er erst vehement gegen die Scheiben des Büros und störte damit den Dienstbetrieb. Dann verschaffte er sich durch eine Hintertür erneut Zutritt zu den Räumen", berichtet die Polizei. Erneut bugsierte der Polizeibeamte den Mann nach draußen, der derart mit seinen Armen fuchtelte, dass der Ordnungshüter leicht am Arm verletzt wurde. Vor der Tür durfte sich der Beamte ein paar Beleidigungen anhören, bevor der 29-Jährige schließlich davon lief. 

Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Hausfriedensbruch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare