Kostenlose Pflegeberatung am 4. November im Rathaus

+
Im Pflegefall ist guter Rat viel wert.

Kierspe - Ein neues Angebot der Pflegeberatung des Märkischen Kreises wird es ab November in Kierspe geben. Es richtet sich an Betroffene und Angehörige im Falle einer Pflegesituation.

Wenn ein gesunder Mensch von einem Tag auf den anderen hilfebedürftig oder gar zum Pflegefall wird, ist kaum Zeit für eine gründliche Vorbereitung auf diese Situation. Es muss dann schnell geklärt werden, ob und unter welchen Umständen eine häusliche Versorgung möglich oder eine stationäre Heimaufnahme notwendig ist. Zur Klärung solcher oder ähnlicher Situationen können Betroffene und Angehörige in Zukunft die Sprechstunde der Pflegeberatung des Märkischen Kreises in Kierspe aufsuchen.

Jeden ersten Mittwoch im Monat steht Sigrid Weseloh in der Zeit von 10 bis 12 Uhr für persönliche Gespräche im Rathaus (Raum 39) zur Verfügung. Die erste Sprechstunde findet am Mittwoch, 4. November, statt. Die Beraterin informiert zu allen Fragen, die in einer Pflegesituation auftauchen. Die Beratung erfolgt für alle Bürgerinnen und Bürger im Märkischen Kreis kostenlos und anbieterunabhängig.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bieten auch Hausbesuche an. Mit seinem neuen Beratungsangebot im Rathaus Kierspe baut der Märkische Kreis gemeinsam mit der Stadtverwaltung seine kreisweite Pflegeberatungsstruktur aus und bindet sein Angebot an die bestehenden örtlichen Strukturen ein. „Wir wollen dieses Angebot nun in Kierspe etablieren“, sagte Ursula Erkens, Pressesprecherin des Märkischen Kreises.

Bereits in vielen anderen Städten im Märkischen Kreis, darunter Meinerzhagen, Halver, Plettenberg, Altena und Neuenrade, wird die Beratung bereits angeboten. Für eine erste Kontaktaufnahme oder eine telefonische Beratung ist die Pflegeberatung des Märkischen Kreises unter Telefon 0 23 52/9 66 77 77 oder per E-Mail unterpflegeberatung@maerkischer-kreis.de erreichbar. Weitere Informationen finden sich auch im Internet unterwww.maerkischer-kreis.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare