Neues „Flaggschiff“ für das örtliche DRK

+
Als neues „Flaggschiff“ wird der Mercedes Benz Vito 113 CDI ab sofort als Mannschaftstransporter seinen Dienst aufnehmen. Es freuten sich: Jasmin Bölling (von links nach rechts), Karin Richter-Eckartz, Dr. Silja Eckartz (beide Medito-Stiftung), Jochen Reiffert, Rainer Bollig (Mercedes Jürgens), Bürgermeister Frank Emde, Christian Bendt. ▪

KIERSPE ▪ Zu einem Brunch anlässlich der Übergabe des neuen Mannschaftstransportfahrzeugs (MTF) an den DRK-Ortsverein begrüßten der Vorsitzende Jochen Reiffert, Rotkreuzleiterin Jasmin Bölling und Rotkreuzleiter Christian Bendt am Sonntagmorgen zahlreiche Gäste im DRK-Heim am Heideweg.

Unter ihnen Bürgermeister Frank Emde, die Fraktionsvorsitzenden des Rates, die Kreisrotkreuzleitung, eine Abordnung der Feuerwehr, Rainer Bollig von der Firma Mercedes Jürgens sowie Karin Richter-Eckartz und Dr. Silja Eckartz von der Medito- Stiftung.

„Ein dreiviertel Jahr Vorarbeit hat es gekostet, bis wir unser neues Prunkstück hier auf dem Hof stehen haben und in Betrieb nehmen können“, ließ Reiffert die Anwesenden wissen.

Vorrangig soll der Mercedes-Neunsitzer für den Transport der Rotkreuzler genutzt werden, aber auch als Ersatzfahrzeug für die Helfer vor Ort oder zur Beförderung des leitenden Notarztes. Für die Finanzierung des 40 000 Euro teuren „Flaggschiffs“ ging sein besonderer Dank an alle aktiven und passiven Mitglieder, den Märkischen Kreis und die gemeinnützige Medito Stiftung der Kiersper Psychologen Richter-Eckartz.

Letztere hat es sich zum Ziel gesetzt, die psychotherapeutische, medizinische und psychosoziale Versorgung im ländlichen Bereich zu verbessern und den Einschnitten im lokalen Notfall- und Unfallrettungswesen entgegenzuwirken. Mit einem Betrag von 6000 Euro trugen sie großzügig zur Neuanschaffung des MTF bei.

Einige interessante technische Details hielt Christian Bendt für die Gäste bereit. Gemeinsam mit Rainer Bollig, dem Verkaufsberater Transporter bei der Firma Mercedes Jürgens in Lüdenscheid, hatte der ehemaliger Fahrzeugwart den Mercedes Benz Vito 113 CDI komplett konzeptioniert und ausgestattet.

„Neben 136 PS und einem extra langen Radstand, verfügt das Fahrzeug über eine Anhängerkupplung und die modernste Sicherheitsausstattung. Wichtig für uns außerdem die LED-Technik, Sprachdurchsage per Mikrofon und die Vorbereitung auf Digitalfunk“, nannte der Rotkreuzleiter nur einige Vorzüge. Gleichzeitig betonte er, dass der Mannschaftstransporter unter 3,5 Tonnen wiegt und damit von jedem Inhaber des Führerscheins Klasse B gefahren werden darf. Als besonderes Geschenk brachte Rainer Bollig ein von Mercedes gesponsertes Fahrsicherheitstraining für die Rotkreuzler mit.

Bevor die Gäste sich dem reichhaltigen Frühstückbuffet, Suppe, Salaten und Würstchen zuwandten, ergriff Bürgermeister Frank Emde noch das Wort: „Ich wünsche dem DRK mit seinem neuen Flaggschiff“ allzeit gute Fahrt bei seinem engagierten Einsatz für die Kiersper Bevölkerung“, sagte er.msh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare