FDP freut sich über steigende Mitgliederzahlen

+
Jeweils mit großer Mehrheit gewählt beziehungsweise im Amt bestätigt wurden die Mitglieder des erweiterten Vorstandes des FDP-Ortsverbandes Kierspe.

Kierspe - Gut aufgestellt zeigt sich die FDP in Kierspe beim kommunalpolitischen Geschehen des vergangenen Jahres, so weit das – zumindest aus Sicht des FDP-Ortsverbandes Kierspe – von den Mitgliedern der Freien Demokraten im Kiersper Stadtparlament mit getragen und mit bestimmt werden konnte.

Das war Konsens in dieser Woche im Hotel Zum Alten Bahnhof beim Ortsparteitag des FDP-Stadtverbands Kierspe, zu dem Vorsitzender Ralf Norbert Sooth 13 stimmberechtigte Parteimitglieder und als Gast vom FDP-Kreisvorstand die Geschäftsführerin der Kreistagsfraktion, Martina Stenger, willkommen heißen konnte.

Mit der aktuellen Situation der Freien Demokraten, sowohl bezogen auf die politische Großwetterlage als auch die kommunalpolitische Ebene in der eigenen Stadt, zeigte sich der Vorsitzende durchaus zufrieden. Bei den im Vorjahr stattgefundenen beiden Wahlen, dies gelte gleichermaßen für die Landtags- wie auch für die Bundestagswahl, habe die FDP jeweils gut abgeschnitten, wobei die Ergebnisse der Freien Demokraten in Kierspe prozentual noch besser gewesen seien als auf höherer Ebene.

Als besonders erfreulich stehe der Neuzugang von sieben weiteren Mitgliedern im vergangenen Jahr zu Buche, womit sich die Mitgliederzahl auf jetzt 32 erhöht habe. Zu den Aktivposten im über die Ortsgrenzen hinausgehenden Engagement der Kiersper Liberalen gehörte unter anderem die Ausrichtung des Kreisparteitags in Kierspe und die anteilmäßige finanzielle Unterstützung der Bundespartei.

Näher ins Detail ging der von Armin Jung als Vorsitzendem der Stadtratsfraktion gegebene Jahresbericht, der das Bemühen um konstruktive Zusammenarbeit der im Stadtparlament vertretenen Parteien erwähnte, auch ein Dankeswort für die Arbeit des Stadtkämmerers Olaf Stelse beinhaltete und vor allem viele positive Ansätze der FDP-Fraktion fürs kommunalpolitische Geschehen in Kierspe ansprach.

So setzten sich die Freien Demokraten beispielsweise erfolgreich für das Voranschreiten im Baugebiet Östlich Rathaus II ein, standen und stehen weiterhin den Vorhaben im Wohnungsbau wie auf gewerblichem Feld in Rönsahl und eventuell auch an der Feldstraße in Kierspe positiv gegenüber und befürworteten ebenso das im Vorjahr vollendete Kiersper Vorzeigeprojekt Volme- Freizeitpark, den in Planung befindlichen Volmetal-Radweg, den Neubau des Feuerwehr-Gerätehauses und vieles mehr. Anlass zur Kritik bot dagegen der immer noch fehlende Haltepunkt an der Bahnstrecke in Kierspe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare