Lieferung eines neuen Schilds dauert sechs bis acht Wochen

Ortseingangsschild in Rönsahl geklaut

Von zwei früheren Schildern stehen schon seit Jahren nur noch die Halter mit leeren Rahmen.
+
Von zwei früheren Schildern stehen schon seit Jahren nur noch die Halter mit leeren Rahmen.

Das Schild ist weg. Wer von Kierspe aus in den Ortsteil Rönsahl einfährt, sieht – nichts. Das Ortseingangsschild ist verschwunden und das schon mindestens seit Ende Februar. Beim Bauhof der Stadt weiß man Bescheid, ist aber nicht zuständig.

Rönsahl - „Das haben wir schon vor etlichen Wochen an Straßen.NRW weitergegeben“, teilt Bauhofleiter Bernd Crone auf Anfrage mit. Allerdings dauere die Bestellung eines neuen Schildes sechs bis acht Wochen, insofern rechnet er nicht mit schnellem Ersatz. Dabei ist das Schild auch für den Straßenverkehr von Bedeutung, weist es die Autofahrer doch darauf hin, dass sie von Tempo 100 auf Tempo 50 abbremsen müssen. Auf das fehlende Schild kann sich trotzdem kein Raser berufen, generell ist jeder Autofahrer zu angemessener Fahrweise verpflichtet. Und dass es sich bei Rönsahl um eine zusammenhängende Bebauung handelt, ist unübersehbar. Trotzdem sollte zumindest ein Schild zur Geschwindigkeitsbegrenzung auf 50 km/h aufgestellt werden, meint Crone.

Der Diebstahl eines Verkehrsschildes ist nichts Ungewöhnliches, immer wieder werden landesweit Schilder abmontiert – sei es als „Souvenir“ für den heimischen Partykeller, sei es für den schnöden Mammon. Den Steuerzahler kommt das teuer: Allein das Schild kostet, Internetrecherchen zufolge, rund 450 Euro; dazu kommen Halterung, Rahmen und Montage. Zwei weitere Schilder, ein Kirchenschild und die Reklame für einen Gastronomiebetrieb, wurden an dieser Stelle im Laufe der Jahre ebenfalls gestohlen. Davon zeugen die leeren Rahmen, an denen die Diebe wohl kein Interesse hatten. Sieht man von dem wenig schönen Anblick ab, hält sich der Schaden in diesen Fällen allerdings in Grenzen: Die Informationen auf den Schildern waren ohnehin überholt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare