ASV-Schützen küren Vereinsmeister

+
Ein gutes Auge und eine zielsichere Hand waren gefragt bei der am Sonntag auf dem Schießstand an der Waldheimstraße ausgetragenen Vereinsmeisterschaften der passiven Schützen des ASV Kierspe.

Kierspe - Zur Vereinsmeisterschaft im Bereich der passiven Schützen hatte der ASV Kierspe jetzt ins Vereinsheim an der Waldheimstraße eingeladen. Teilnahmeberechtigt waren, wie immer, alle Mitglieder des ASV, die nicht im Besitz eines Sportpasses sind, sowie auch Schießbetreuer, die aufgrund ihres Amtes zwar einen Sportpass haben, aber nicht selber aktiv am Schießsport teilnehmen.

Schießsportleiter Rolf Ackermann, in dessen Händen in bewährter Weise auch diesmal Organisation und Durchführung der Vereinsmeisterschaft lag, sowie die ebenfalls anwesenden Vorstandsmitglieder des ASV freuten sich über den trotz (oder vielleicht auch gerade wegen) des „durchwachsenen“ Wetters am relativ kühlen Frühlingstag dennoch großen Zuspruch, den diese Veranstaltung bei den Vereinsmitgliedern gefunden hatte.

Auch von daher hatten sich die entsprechenden Vorbereitungen für den sportlichen wie auch den später angesagten „gemütlichen“ Teil gelohnt. Besonders freuten sich die ASV-Schützen allerdings über den Besuch des Königspaares Sonja und Ralf Gieselberg vom Bruderschützenverein KSV. Alle Altersgruppen, angefangen von der Jugend bis hin zu den Alters- und Seniorenklassen, waren zum Ermitteln der jeweiligen Vereinsmeister sowohl im Kleinkaliber als auch im Luftgewehr und im Umgang mit der Luftpistole aufgerufen.

Die neuen Vereinsmeister bei den Passiven Schützen des ASV Kierspe.

Insgesamt gingen rund 40 Schützen an den Start. Für besonders treffsichere Teilnehmer bestand die Möglichkeit, sich die Vereinsmeisterschaft in gleich mehreren Wettkampfklassen zu sichern, und auch davon machten mehrere Vereinsmitglieder gern Gebrauch. Nachstehend die Namen der jeweils Erstplatzierten und damit diesjährigen Vereinsmeister in den einzelnen Altersklassen:

Luftgewehr Yannik Ackermann, Andreas Dunkel, Willi Stork, Walter Röhrl. Luftgewehr Damenklasse: Mareike Huge, Dagmar Stork. In der Disziplin Luftpistole sicherten sich Carsten Kutzner und Andreas Dunkel die Titel des Vereinsmeisters, das Schießen der Königinnen (in ihrem Amt als König) konnte Ilka Krause mit 127 Ringen souverän für sich entscheiden, und in der mit Spannung beobachteten Herren-Seniorenklasse I ließ Willi Stork seinen Konkurrenten keine Chance.

In der Sparte Kleinkaliber gab es folgende Ergebnisse: Jugend: 1. Yannik Ackermann (136 Ringe). Herren-Altersklasse: 1. Andreas Dunkel (133), Herren-Seniorenklasse I: 1. Willi Stork (137). Herren Seniorenklasse II: 1. Gerhard Vollmann (125), Damenklasse: 1. Heike Ackermann (132), Damen-Seniorenklasse: 1. Dagmar Stork (127 Ringe).

Vor der am vergangenen Sonntagnachmittag im Schützenheim durch den zweiten Vorsitzenden Klaus Haabersang durchgeführten Siegerehrung bedankte sich dieser zunächst bei Schießleiter Ralf Ackermann sowie bei Andreas und Alexander Dunkel für deren Einsatz bei der Gesamtorganisation beziehungsweise der Aufsichtstätigkeit, und man ließ den Tag später in gemütlicher Runde ausklingen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare