„8 Franken“ sorgen für Partylaune

+
Mit gekonntem Trommelschlag begleitete der amtierende KSV-Schützenkönig Krystian Wagner die „Schützenliesel“.

Kierspe - Wer immer noch behaupten möchte, dass „von Natur aus sture“ Sauerländer nichts vom Feiern verstehen und – wenn doch – zumeist erst nach etlichen Bierchen so richtig in Fahrt kommen, der wurde spätestens am Samstagabend eines Besseren belehrt.

Nach dem großen Erfolg, den das vor zwei Jahren erstmals im Gemeindehaus von St. Josef gefeierte und von der katholischen Kirchengemeinde organisierte Oktoberfest schon damals zu verzeichnen hatte, war nun bei der Neuauflage abermals Partystimmung Trumpf.

Dies lag insbesondere daran, dass es den Veranstaltern gelungen war, die Stimmungskapelle aus dem Frankenland, die schon bei der Erstauflage des Oktoberfestes für beste Feierlaune gesorgt hatte, abermals zu verpflichten. Und so war es dann auch nicht verwunderlich, dass trotz der an diesem Abend angesagten Konkurrenz von „König Fußball“ im Feiersaal von St. Josef nur wenige Plätze frei geblieben waren. Der gute Ruf, der den „8 Franken“ bis ins Sauerland vorausgeeilt war, bestätigte sich im Laufe des Abends voll und ganz.

Mit jeder Menge „Musi fürs Herz“, angefangen von der flotten Polka aus dem Egerland über volkstümliche Walzermelodien bis hin zu Schunkelliedern und altbekannten Weisen, die zum Mitsingen einluden, begeisterten die Musiker die Festbesucher. Zudem bewiesen die „8 Franken“ Gespür dafür, wie wichtig es ist, im richtigen Moment ein passendes Maß an Lokalkolorit ins Geschehen einzubinden. Seinen Höhepunkt erreichte der Stimmungspegel spätestens dann, als der amtierende KSV-Schützenkönig Krystian Wagner die „Schützenliesel“ mit gekonntem Trommelschlag begleitete.

Doch nicht nur die Musiker sorgten für gute Laune bei den Gästen, auch das unermüdliche Serviceteam hinter Tisch und Tresen wusste mit leckeren Speisen und Getränken à la Oktoberfest seinen Teil zum Gelingen des Abends beizutragen. So war im Gemeindehaus ein unterhaltsamer und rundum gelungener Abend angesagt, der eine Wiederholung zu gegebener Zeit wünschenswert macht.

Rainer Crummenerl

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare