30 Menschen im Seniorenzentrum erkrankt

30 Mitarbeiter und Bewohner des Awo-Seniorenzentrums sind an einem Magen-Darm-Virus erkrankt.

KIERSPE - Mit einem Magen-Darm-Virus haben Mitarbeiter und Bewohner des Awo-Seniorenzentrums in diesen Tagen zu kämpfen. Dass es sich dabei um einen Norovirus handelt, konnte die Leiterin der Einrichtung Kristin Aubert im Gespräch mit der MZ nicht bestätigen.

Zunächst müssten die Ergebnisse der Stuhl-Untersuchungen vorliegen, allerdings würden die Symptome darauf hindeuten.

Derzeit sind im Seniorenzentrum 30 Mitarbeiter und Bewohner betroffen – wobei die ersten Krankheitsfälle vor rund eineinhalb Wochen registriert wurden.

Um eine weitere Ausbreitung zu verhindern, wurden alle öffentlichen Veranstaltungen abgesagt, unter anderem auch die Gottesdienste und das Treffen der Polyneuropathiegruppe am kommenden Montag,

Zusätzlich wurden die Speisesäle geschlossen, um den Kontakt unter den Bewohnern einzuschränken, das Essen erhalten diese derzeit auf ihren Zimmern.

Für Besucher wurde das Zentrum allerdings noch nicht geschlossen, jedoch der Besuch eingeschränkt. „Vor allem Menschen, die bereits eine Erkrankung oder eine Erkältung haben, sollten auf einen Besuch bei ihren Angehörigen verzichten“, so Kristin Aubert. - jobek

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare