Neues Fahrzeug sichert die Arbeit des Roten Kreuzes

Der Kiersper DRK-Ortsverband konnte jetzt ein neues Fahrzeug in Dienst stellen.

Neues Fahrezug für das DRK KIERSPE ▪ Der strahlende Sonnenschein passte zum freudigen Anlass und sorgte dafür, dass das neue Fahrzeug gleich noch mehr glänzte. Im Rahmen einer Feierstunde übergaben Einsatzleiterin Jasmin Bölling und der Vorsitzende des Roten Kreuzes Kierspe, Jochen Reiffert, am Samstag im Beisein von vielen Gästen den neuen Krankentransporter seiner Bestimmung.

Die Anschaffung war nötig geworden, weil es beim Katastrophenschutz von Bund und Land Umstrukturierungen gegeben hatte. Das Rote Kreuz Kierspe hatte über viele Jahre einen Ford Transit aus diesem Bereich zur Verfügung. Im letzten Jahr war der Wagen abgezogen worden und fehlte damit für die täglichen Aufgaben – und diese sind vielfältig. Neben dem Sanitätsdienst bei Veranstaltungen leistet das Rote Kreuz Unterstützung beim Rettungsdienst und bei Feuerwehreinsätzen. Mit dem Rettungsdienst sind die Kiersper auch durch ihr Angebot „Helfer vor Ort“ verbunden. Außerdem stellt das DRK eine Einheit für den Katastrophenschutz.

Aus diesen Gründen entschied man sich schließlich für den Kauf eines neuen Krankenwagens. Dabei zählte vor allem die medizinisch notwendige Ausstattung.

Der Transporter wurde ausschließlich aus Beiträgen und Spenden der Kiersper Bevölkerung finanziert, betonte Jochen Reiffert in einer kurzen Ansprache. Aktuell habe man 1200 Mitglieder, die die Arbeit des Roten Kreuzes mit einem selbst gewählten Monatsbeitrag unterstützen.

Der Saal im DRK-Heim war am Samstag bis auf den letzten Platz gefüllt. Vertreter aller Fraktionen im Rat waren der Einladung gefolgt, ebenso Feuerwehrangehörige aus allen vier Kiersper Löschzügen und der Jugendfeuerwehr. Den Kreisvorstand des Roten Kreuzes vertrat Volker Drechsel.

Marie-Luise Linde überbrachte als stellvertretende Bürgermeisterin Glückwünsche und ein Geschenk.

Bei einem Brunch machten es sich die Gäste nach dem offiziellen Teil gemütlich. Natürlich konnte auch der neue Krankentransporter genauestens in Augenschein genommen werden.

Über das DRK und seine Aufgaben können sich Interessierte übrigens auch am kommenden Samstag, 9. April, informieren. Dann ist das Rote Kreuz nämlich im Laufe des Vormittags mit einem Info-Stand auf dem Lidl-Parkplatz vertreten. Kiersper können hier ihre Verbandskästen überprüfen und bei Bedarf kostenlos auffüllen lassen. ▪ bnt

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare