Neuer Teppich im Ratssaal

+
Der alte Teppich ist raus – der neue soll in dieser Woche verlegt werden. Die beiden Verwaltungsmitarbeiter Peter Haramiorz und Rainer Schürmann haben die Arbeiten im Ratssaal im Blick.

Kierspe - Der Ratssaal im Rathaus der Stadt Kierspe bekommt einen neuen Teppich. 30 Jahre hatte das alte Exemplar sprichwörtlich „auf dem Buckel“ – Zeit für etwas Neues, befanden die zuständigen Mitarbeiter der Stadtverwaltung.

Vor nunmehr einer Woche haben die Arbeiten, mit denen die Firma Kiesewalter aus Kierspe betraut worden ist, im Ratssaal begonnen. Zunächst musste der alte, verschlissene Teppich sorgfältig entfernt und entsorgt werden. Gestern folgten kleinere Ausbesserungsarbeiten am Estrich. Heute soll dann mit der Auslegung des neuen Teppichs begonnen werden, sagen die beiden städtischen Fachmänner Rainer Schürmann (Sachgebietsleiter Bauen und Planung) und Peter Haramiorz (Sachbearbeiter Gebäudemanagement).

Farblich bleibt der neue Teppich eher zurückhaltend: dunkelgrau soll er werden, informieren Schürmann und Haramiorz. Die Entscheidung, Teppich, und nicht etwa pflegeleichteres, abwischbares Material zu verwenden, begründet Schürmann mit der Akustik. „Ohne dämmenden Teppich würde man in einem vollbesetzen Ratssaal, wo auch Stühle hin und hergeschoben werden, kein Wort mehr verstehen“, so Schürmann. Rund 11 000 Euro kostet die Maßnahme in dem 180 Quadratmeter großen Ratssaal.

Den ersten großen Einsatz wird der neue Teppich am 29. Januar im Rahmen des CDU-Neujahrsempfangs haben.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare