Neue Standorte

Marketingverein sorgt für Lichterglanz in Kierspe

+
Symbolisch schoben Gerd Reppel, Harald Turck Und Harald Schiemann vom Stadtmarketingverein sowie Stefan Sakowski (von links) von der Firma Eichhoff den Schlitten an seinen neuen Platz am Kreisverkehr an der Straße Haunerbusch.

Kierspe - Parkt der Weihnachtsmann seinen Schlitten in der Scheune der Familie Loskand auf Gut Bremicke? Nein, es handelt sich eher um ein Duplikat, das früher auf dem Weihnachtsmarkt des Hofes im Einsatz war.

In diesem Jahr kommt der Schlitten zu neuen Ehren. Der Stadtmarketingverein hat das Gefährt ausgeliehen und an den Kreisverkehr an der Straße Haunerbusch verfrachtet. Dort steht es nun beleuchtet neben einem ebenfalls mit Lichterketten geschmückten Weihnachtsbaum. Damit ist der Schlitten ein (neuer) Teil der Weihnachtsbeleuchtung, für die der Stadtmarketingverein seit mittlerweile sieben Jahren sorgt.

Insgesamt werden in diesem Jahr 17 Bäume im Stadtgebiet mit Lämpchen geschmückt, um ein wenig Licht in die dunkle Jahreszeit zu bringen. Zwei neue Standorte sind in diesem Jahr dazugekommen: der bereits erwähnte am Haunerbusch und ein weiterer im Volme-Freizeitpark. Dort wird ebenfalls eine Tanne geschmückt.

Neben einigen Bäumen, die an den Standorten wachsen, werden in diesem Jahr 13 Bäume für die Weihnachtszeit aufgestellt. Gestiftet wurden diese von den Familien Gelzhäuser, Eichholz und Hettesheimer sowie der Baumschule Küch und Stahlbau Lüttringhaus.

Das Aufstellen der Bäume erledigt der Bauhof, das Schmücken der Verein. Neben Schriftführer Gerd Reppel waren dafür Harald Schiemann und erstmals Harald Turck im Einsatz. Unterstützt wurden sie von Stefan Sakowski von der Firma Elektro Eichhoff, der auch den Steiger mitbrachte, da ohne dieses Hilfsmittel die Arbeit kaum zu erledigen ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare