Neue Elefantenrutsche fürs Kiersper Hallenbad

+
Schwimmmeister Stefan Borlinghaus freut sich über die neue Rutsche, die nun am Lehrschwimmbecken vor allem den kleinen Badegästen zur Verfügung steht – allerdings erst nach dem Osterwochenende.

Kierspe - Das Hallenbad Räukepütt hat eine neue Elefantenrutsche – so blau wie die alte Rutsche, aber größer und breiter. Das stellte die Mitarbeiter zunächst vor ein Problem: Wie bekommt man diese Rutsche ins Hallenbad hinein?

Die alte Elefantenrutsche war in die Jahre gekommen, Ersatz sollte her, sagt Schwimmmeister Stefan Borlinghaus. „Wir hatten uns deswegen überlegt, eine neue Elefantenrutsche zu holen, die höher und stabiler ist als die alte, und auf dem neuesten Stand“, erklärt er. „Wir haben uns dann für die kleine Variante von dem ,Benjamin’ entschieden. Es ist eine kleine und feine Rutsche für unser Bad.“ Doch selbst diese kleine Variante, die eine vierstellige Summe kostete, entpuppte sich als echter Brocken.

Rutsche war zu breit fürs Geländer

Dass schon ein echter Elefant nicht durch jede Tür passt, wissen Generationen von Kindern und Eltern durch zahlreiche Benjamin-Blümchen-Hörspiele. Doch auch die Elefantenrutsche ins Hallenbad zu bekommen, erwies sich als gar nicht so einfach. Dabei war in diesem Fall gar nicht die Tür selbst das Problem, sondern der Treppenaufgang davor.

„Die Rutsche passte zwar durch die Tür, aber nicht durchs Geländer. Sie war wesentlich breiter“, sagt Borlinghaus. „Wir haben dann improvisiert.“ Ein Anruf bei der Firma Pfitzner genügte und wenig später stand ein Kran zur Verfügung, um die neue Elefantenrutsche über das Geländer zu hieven.

Mit einem Kran half die Firma Pfitzner dabei, die Elefantenrutsche ins Hallenbad zu bekommen.

Dort wurde sie am 1,20 Meter tiefen Lehrschwimmbecken montiert, wo zuvor auch die alte Elefantenrutsche stand. Die neue hat eine Rutschhöhe von 1,10 Meter und einer etwa zwei Meter langen Rutschfläche.

Für die zweite Rutsche im Nichtschwimmerbereich des großen Beckens gibt es allerdings keinen Ersatz, sagt Borlinghaus: „Die müsste nach den jetzigen Vorschriften 20 Zentimeter ins Becken reinragen, dann hätten wir aber keine Wettkampfmaße mehr.“

Rutschen erst nach Ostern möglich

Wer die neue – und nunmehr einzige – Rutsche testen möchte, muss sich noch etwas gedulden, denn das Bad Räukepütt öffnet erst wieder am kommenden Dienstag. Am heutigen Gründonnerstag hat das Bad Räukepütt nur für das Frühschwimmen geöffnet, über das Osterwochenende bleibt es ganz geschlossen.

Ab vier Jahren ist die Rutsche benutzbar, theoretisch auch noch von Jugendlichen und Erwachsenen, solange diese auf die Rutschfläche passen, sagt Borlinghaus: „Aber etwa ab 12 Jahren wird so eine Rutsche für die meisten schon wieder uninteressant.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare