Sammy Witt und Stefan Kugel nun Vorsitzende

Kiersper SPD mit neuer Doppelspitze

SPD Kierspe - Jahreshauptversammlung - neuer Vorsitzender
+
Stefan Kugel bedankte sich als neuer Vorsitzender bei seiner Vorgängerin Monika Baukloh.

Eine neue Doppelspitze und ein Kiersper als Kandidat für den Bundestag – das waren die Hauptpunkte auf der Tagesordnung des SPD-Ortsvereins.

Im Hotel „Unter den Linden“ ist viel Platz für Veranstaltungen dieser Art, aber die Genossen waren auf Nummer sicher gegangen und hatten zusätzlich eine Online-Schaltung eingerichtet. Fünf Teilnehmer nutzten diese Möglichkeit, darunter Gordan Dudas und Sammy Witt. Letztere wurde von der Versammlung als Nachfolgerin von Monika Baukloh gewählt; männlicher Co-Vorsitzender ist jetzt Stefan Kugel, bislang zweiter Vorsitzender.

Sercan Celik (rechts) bewirbt sich um ein Bundestagsmandat.

Mit dieser Wahl kam die Versammlung auch den Forderungen der Satzung nach. Die war überarbeitet und geschlechtergerecht angepasst worden. Seitdem besteht die Möglichkeit zwei gleichberechtigte Vorsitzende zu wählen, von denen aber einer weiblich sein muss. De facto wird sich wohl wenig ändern, aber formal war Marc Voswinkel, der ebenfalls aus dem Vorstand ausscheidet, ebenfalls stellvertretender Vorsitzender. Sercan Celik unterstützt ab sofort Christian Reppel bei der immer umfangreicheren Internetarbeit; Albert Nedosyp rückte als Beisitzer nach. Alle anderen Vorstandsmitglieder – Schriftführerin Sigrun Wolf, Kassierer Oliver Busch, Internetbeauftragter Christian Reppel und Beisitzer Robin Busch – wurden einstimmig wiedergewählt.

Christian Reppel (rechts) sorgte für die Technik. Die Jahreshauptversammlung der SPD fand als Hybrid-Veranstaltung statt.

Die Versammlung verabschiedete Monika Baukloh nach 15 Jahren als Vorsitzende mit viel Beifall und zahlreichen Geschenken; Stefan Kugel überreichte ihr beziehungsreich rote Weihnachtskugeln. Die beiden Ex-Vorsitzenden bleiben ihrer Partei aber weiterhin erhalten, Monika Baukloh als stellvertretende Bürgermeisterin, Marc Voswinkel als Fraktionsvorsitzender.

So nahmen die Online-Teilnehmer die Veranstaltung wahr.

Sercan Celik nutzte die Gelegenheit, sich offiziell vorzustellen. Der 32-jährige Rechtsreferendar ist langjähriges Parteimitglied, bei der Kommunalwahl hatte er den Einzug in den Stadtrat knapp verpasst. Jetzt bewirbt er sich parteiintern um die Kandidatur für ein Mandat bei der nächsten Bundestagswahl. Seine Konkurrentin dabei ist die aktuelle Bundestagsabgeordnete Nezahat Baradari. Celik ist Sohn jesidischer Flüchtlinge. Zur Versammlung kam er in Begleitung seiner Schwester Günel Celik; die beiden sind Vorsitzende eines Vereins zur Unterstützung von Jesiden und Christen. Von der Versammlung im Hotel „Unter den Linden“ erhielt er für seine Bundestags-Kandidatur einstimmige Unterstützung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare