Orientierung bei allen Fragen rund ums Kind

Stellten die Neuauflage des Elternbegleitbuchs und die „Willkommenstasche“ vor (von links): Petra Werth vom Sachgebiet Soziales und Jugend, Bürgermeister Frank Emde, sowie Christiane Stolzenwald und Barbara Cosack-Zentz vom Jugendamt des Märkischen Kreises. - Fotos: Schüller

Kierspe - Frisch gebackene Eltern sehen sich in der Zeit nach der Geburt ihres Kindes mit vielen Fragen konfrontiert: Welche ärztlichen Untersuchungen sollten wahrgenommen werden? Wie orientiert man sich im Dschungel der Behörden, wenn es um Kindergeld, Elterngeld, Mutterschutz, Wohngeld oder ähnliche Themen geht? Und wie kann die Kinderbetreuung organisiert werden, wenn die Eltern berufstätig sind?

Von Petra Schüller

Orientierung bietet seit drei Jahren das Elternbegleitbuch, das das Familienministerium in Kooperation mit dem Märkischen Kreis unter Beteiligung der Stadt Kierspe herausgibt.

Jetzt ist die Neuauflage des Hefts erschienen, das auf 42 Seiten gebündelte Information bietet. Gestern stellten die beiden Mitarbeiterinnen des Jugendamtes Barbara Cosack-Zentz und Christiane Stolzenwald das aktualisierte Druckwerk gemeinsam mit Bürgermeister Frank Emde und Petra Werth vom Sachgebiet Soziales und Jugend vor.

Dabei wiesen sie auch darauf hin, dass viele Eltern die „Willkommensbesuche“ sehr zu schätzen wissen, die seit gut drei Jahren vom Märkischen Kreis angeboten werden. „Wir melden uns bei allen Eltern, die Familienzuwachs bekommen haben und bieten unseren Besuch an“, erklärt Barbara Cosack-Zentz. Als „Gastgeschenk“ bringen die Damen vom Jugendamt neben nützlichen Tipps und ihrem fundierten Fachwissen auch eine „Willkommenstasche“ mit. Darin befindet sich neben dem Elternbegleitbuch auch ein Stofftier, sowie der Ordner „Gesund groß werden“ mit nützlichen Informationen zur Entwicklung des Kindes in den ersten sechs Lebensjahren. Manche Eltern zucken wohl immer noch ein wenig zusammen, wenn sich jemand vom Jugendamt des Märkischen Kreises meldet. Dazu gebe es aber keinen Anlass, so Cosack-Zentz. „Wir bieten unseren Besuch allen Eltern an“, unterstreicht sie.

Oftmals interessiere die Mütter und Väter besonders, welche Kindergärten, Krabbelgruppen und Förderangebote es für die Kleinen gebe. „Insbesondere die ersten Wochen und Monate sind für Eltern und Kinder von besonderer Bedeutung“, heißt es in der Broschüre zu dem Angebot. „Aus einem Paar werden Eltern, aus Kindern Geschwister. Mit der Geburt eines Kindes verändert sich das Leben aller.“

Wer das Elternbegleitbuch durchsieht, findet ein klar und übersichtlich strukturiertes Angebot an Informationen. Neben den genannten Themenbereichen finden sich hier auch Tipps für Alleinerziehende, eine Checkliste für Behördengänge und Anträge, sowie ein kommunaler Teil der Stadt Kierspe mit einem Gratulationsschreiben des Bürgermeisters und allen Adressen und Kontaktdaten, die für Familien mit Kindern wichtig sind. Von Kinderärzten und Allgemeinmedizinern über den Kinderärztlichen Notdienst, Geburtshilfe, Frühförderangebote, das Hebammennetzwerk, Adressen von Kindergärten bis hin zu Beratungsstellen sind alle wichtigen Informationen enthalten.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare