Nächster Diebstahl

Netto-Einkauf im MK: Mann nach Griff ans Gesäß fassungslos

Einkaufswagen bei Netto
+
Bei Netto in Kierspe an der Kölner Straße wurde ein 77-jähriger Kunde bestohlen.

Bei Kunden von Supermärkten im Märkischen Kreis kommt es in diesen Tagen vermehrt zu Schreckmomenten. So auch in einem Netto-Markt. Erst an der Kasse bemerkt ein Mann, was los ist.

Kierspe - Wieder hat in Kierspe ein Dieb zugeschlagen. Es ist das dritte Mal binnen kurzer Zeit. Das Opfer ist diesmal ein 77-jähriger Einkäufer im Netto-Markt an der Kölner Straße. Dem Discounter-Kunden wurde am Mittwoch das Portemonnaie gestohlen - und das aus der Gesäßtasche.

DiscounterNetto
Mitarbeiterzahl 75.000
Umsatz13,5 Mrd. Euro
BrancheLebensmitteleinzelhandel

Netto-Einkauf in Kierspe: Mann steht fassungslos an der Kasse

Gegen 11.15 Uhr stand der Mann an der Kasse des Netto-Marktes plötzlich ohne Geld da. Das bemerkte er, als er sich ans Gesäß fasste, um aus seiner hinteren Hosentasche das Portemonnaie hervorzuholen. Dies muss ihm unbemerkt aus der Tasche gezogen worden sein. Es ist nicht das erste Mal, sondern viel mehr der dritte Taschendiebstahl in Kierspe innerhalb weniger Tage.

Am Samstag war es zum ersten Diebstahl gekommen. Am Samstag wurde einer Frau das Portemonnaie bei einem Aldi-Einkauf aus dem Einkaufswagen geklaut. Nur zwei Tage später wurde der Lidl-Einkauf für eine Frau aus Kierspe zu einem Albtraum. Ihr wurde ebenfalls die Brieftasche gestohlen.

Nach dem dritten Streich, warnt die Polizei einmal mehr ausdrücklich vor Taschendieben, die in den heimischen Discountern auf Beutezug gehen. Deshalb sollten Kunden ihre Wertsachen möglichst dicht und geschützt am Körper - zum Beispiel in Innentaschen von Jacken oder Mänteln.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare