Feuerwehr im Einsatz

Nach dem Unwetter: Schlamm sorgt für Verkehrsbehinderungen in Kierspe

+
Besen, Schaufeln und Löschwasser kamen in Kierspe zum Einsatz.

Kierspe - Große Mengen von Schlamm sorgten nach den Unwettern der letzten Tage für Verkehrsbehinderungen auf einem Verbindungsweg zwischen der L528 und dem Kiersper Ortsteil Mühlen-Schmidthausen.

Die teilweise gepflasterte Straße war zwar für Autos noch einigermaßen passierbar, für Zweiräder wurden die erheblichen Verschmutzungen aber gefährlich. Als am Sonntagmittag ein Radfahrer dadurch stürzte, rückte die Feuerwehr an. 

Der Löschzug IV "Neuenhaus / Volme" war mit drei Fahrzeugen und rund einem Dutzend Einsatzkräften vor Ort, um die "Hindernisse" von der Straße zu entfernen. Dabei kamen Besen, Schaufeln und Löschwasser zum Einsatz. 

Der Schlamm stammt teilweise von einem Acker, bei dem die neue Bepflanzung die Erde nach den Regengüssen nicht mehr halten konnten. Der Radfahrer hat sich bei dem Sturz zum Glück nicht verletzt. 

Nachdem die Feuerwehr auch ihn und sein Fahrrad reinigte, konnte er problemlos weiterfahren. Den Feuerwehrleuten war eine entspannte Stimmung anzumerken. Nach den schlimmen Ereignissen vom vergangenen Wochenende war der Einsatz vergleichsweise angenehm, wozu auch das schöne Wetter beitrug.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare