Modeschmuckausstellung im Kiersper PZ

+
Veronika Blomberg wird bei der nächsten Hobbykünstlerausstellung wieder ein breites Angebot an selbstgefertigtem Modeschmuck präsentieren.

Kierspe - Stillsitzen und Nichtstun ist nichts für Veronika Blomberg. Deshalb wird sie bei der nächsten Hobbykünstlerausstellung, die am 7. und 8. November wieder in der Gesamtschule jeweils zwischen 11 und 18 Uhr stattfindet, ein breites Angebot an Modeschmuck präsentieren, den sie in ihrer Freizeit produzierte.

Kreativ war Veronika Blomberg, die als Verkäuferin in Rönsahl arbeitet, schon immer. Teppiche knüpfen, Arbeiten mit Fimo, Stricken oder Häkeln – irgendetwas muss sie immer um die Hand haben.

2006 folgte sie der Einladung eines Lüdenscheider Geschäfts zu einem Kurs im Perlenhäkeln, und damit hatte sie eine Beschäftigung gefunden, der sie überall und jederzeit – sogar an verregneten Urlaubstagen in der Türkei – nachgehen kann. Sie ist fasziniert von den Perlen, die es in vielen Größen und unzähligen Farben und Nuancen gibt und die sich zu zahllosen Mustern kombinieren lassen. Die glitzernden Swarovski-Kristalle, mit denen sie glamouröse Effekte erzielen kann, liebt sie besonders. Im Laufe der Jahre hat sie ihr Wissen über Techniken und Materialien vertieft und dabei auch „Lehrgeld“ bezahlt.

Heute weiß sie, dass günstige Angebote nicht immer die besten sind und welche Perlen sich durch besonders gute Qualität auszeichnen und dauerhaft farbbeständig sind. Schon lange arbeitet sie nicht mehr nach einer Arbeitsvorlage, sondern entwirft eigene Muster. Grundvoraussetzung fürs Perlenhäkeln ist sicherlich Geduld. Die ist schon beim Auffädeln der oft winzigen Perlen gefragt. Dazu benutzt Veronika Blomberg eine Big-Eye-Nadel (eine Spaltnadel), die sich in der Mitte teilen lässt und den Faden, besonders widerstandsfähiges Perlenaufreihgarn oder häufig auch Baumwollgarn, mühelos aufnimmt.

Bei mehrfarbigen Werkstücken oder wenn unterschiedlich große Perlen verwendet werden, muss die entsprechende Reihenfolge berücksichtigt werden, damit sich der erwünschte Musterrapport ergibt. Die Länge der Perlenschnur richtet sich nach dem Umfang der Arbeit und kann schon mal bis zu sechs Meter betragen. Dann erst wird gehäkelt, meistens mit Luft-, Kett- oder festen Maschen, in die jeweils eine Perle eingeschoben wird. Veronika Blomberg fertigt vor allem Schlauchketten und Armbänder, aber auch offene Arbeiten.

Taschen ließen sich ebenfalls herstellen, hätten aber nach Ansicht der Hobbykünstlerin zu viel Gewicht. Davon hat sie der Versuch mit einer Handytasche überzeugt. Das Spiel mit Farbe und Form begeistert Veronika Blomberg immer wieder, und bei Ausflügen mit ihrem Mann, der sie bei ihrem Hobby gern unterstützt, nutzt sie häufig die Gelegenheit Bastelgeschäfte zu besuchen und neue Inspirationen zu sammeln. Schmunzelnd nennt sie einen weiteren Grund für ihr Hobby: „Dabei kann ich ganz wunderbar ,runterkommen’ und abschalten“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare