Kupferdiebe schlagen am Umspannwerk zu

+
Kupferdiebe haben am Umspannwerk an der Osemundstraße zugeschlagen.

Kierspe - Ein hohes Risiko für einen relativ geringen "Ertrag": Kupferdiebe haben am Umspannwerk an der Osemundstraße zugeschlagen.

Ein Mitarbeiter stellte am vergangenen Mittwoch an dem Gebäude eine aufgehebelte Tür fest. Als er genauer nachschaute, bemerkte er das Fehlen mehrerer Erdungsstangen mit den dazu gehörigen Kupferkabeln.

Bei der Kontrolle des Umfeldes fand er zwar die Erdungsstangen wieder, aber ohne die Kupferkabel. Zudem haben der oder die Täter ein sechs Meter langes Kupferfallrohr gestohlen. Der Tatzeitraum. so die Polizei, muss in den vergangenen Wochen gewesen sein.

Sachdienliche Hinweise zu den Kupferdieben nimmt die Polizei in Meinerzhagen unter der Rufnummer 02354/91990 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare