Neugeborenenempfang der SPD wieder im Februar

+
Monika Baukloh bereitet derzeit den Neugeborenenempfang der SPD vor. Unterstützt wird sie dabei von ihren Kindern Lisa und Phillip, die als Kleinkind beziehungsweise kleines Kind bereits an dem ersten Empfang teilgenommen haben.

Kierspe - Kaum geboren und schon ein Ehrengast. Seit mittlerweile elf Jahren lädt die SPD Kierspe Neugeborene mit ihren Familien zu einem Empfang ins Rathaus ein – Immer am ersten Samstag im Februar.

Monika Baukloh, Initiatorin des Neugeborenenempfangs in Kierspe, kann sich noch gut an die erste Veranstaltung dieser Art im Jahr 2008 erinnern. Damals trug sie ihre Tochter Lisa im Tuch vor dem Bauch, ihr zweijähriger Sohn Phillip erkundete den Ratssaal schon recht selbstständig. Mittlerweile helfen die beiden beim Falten der Flyer, die auf die Veranstaltung hinweisen.

Erste Veranstaltung vor zehn Jahren

Die Familien von mehr als 400 jungen Kierspern haben mittlerweile auf dem Neugeborenenempfang der Sozialdemokraten Kontakt untereinander bekommen. Sie haben aber auch viele Angebote kennengelernt, die sich an die jungen Familien richten.

Im Schnitt sind es so 13 bis 14 Vereine, Einrichtungen oder Firmen, die den Empfang nutzen, um ihre Angebote vorzustellen. Darüber hinaus bekommen die Eltern auch eine Mappe, in der sich viele Kontakte und Informationen finden, die den Familien in der Volmestadt nützlich sein können. Firmen, Vereine oder Einrichtungen, die Eingang in diese Mappe finden möchten, oder Änderungen mitzuteilen haben, sollten sich möglichst schnell bei Monika Baukloh melden – entweder per Mail unter monika.baukloh@spd-kierspe.de oder telefonisch unter der Rufnummer 0163/7361193.

Auch neue Anbieter sind willkommen

Diese Kontakte können auch die nutzen, die sich persönlich oder ihre Einrichtung auf dem Empfang präsentieren möchten. Die meisten, die von diesem Angebot Gebrauch machen, sind „Stammkunden“. Doch auch neue Anbieter sind gerne gesehen. Eltern von Neugeborenen müssen sich nicht anmelden und können einfach so an dem Samstag ins Kiersper Rathaus kommen.

Los geht es bei der Veranstaltung mit einer Begrüßung. Danach erhalten die erschienenen Familien dann die Info-Mappen und einen Plüsch-Storch, der von Anfang an das Markenzeichen des Neugeborenenempfangs ist. Danach gibt es ein gemeinsames Frühstück. Anschließend besteht Zeit, sich kennenzulernen oder mit den Anbietern ins Gespräch zu kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare