Märkisches Gitarrenseminar in Valbert

Katja Fernholz-Bernecker und Andreas Koch (Duo Accords galants) gehören zum Dozententeam des 18. Märkischen Gitarrenseminars.

Kierspe -  Auch in diesem Jahr lädt der in Kierspe lebende Konzertgitarrist Andreas Koch Interessierte vom 23. bis 25. Mai in die Gitarrenwelt ein. Das 18. Märkische Gitarrenseminar findet dann auf der Nordhelle in Meinerzhagen-Valbert statt. Die thematische Ausrichtung ist dabei erstmalig außergewöhnlichen Formen der klassischen Gitarre vorbehalten. So sind Gitarristen und Gitarrenbauer eingeladen, die sich mit Gitarren beschäftigen, die über mehr als sechs Saiten verfügen – den sogenannten Altgitarren.

Das Dozententeam besteht aus Katja Fernholz-Bernecker und Andreas Koch (Duo Accords galants) für den Bereich der Gitarrenmusik und dem schwedischen Gitarrenbauer Heikki Rousu, der den Gitarrenbau betreut. Er fertigt in seiner Werkstatt schon seit vielen Jahren neben klassischen Konzertgitarren auch Altgitarren in Handarbeit an. Andreas Koch freut sich sehr, diesen international äußerst erfolgreichen Kunsthandwerker für diese Aufgabe gewinnen zu können.

Koch selbst spielt ein Instrument von Heikki Rousu, das im vergangenem Jahr eigens für ihn angefertigt wurde. Rousus Instrumente werden neben weiteren interessanten Konstruktionen aus seiner Werkstatt anlässlich des öffentlichen Konzerts präsentiert. Eine so große Vielfalt an verschiedenen Formen der Gitarre und ihrer Musik erleben zu können, darf wohl als einzigartig bezeichnet werden und ist für alle Musikliebhaber klassischer Musik sicherlich ein besonderer Leckerbissen.

Die Teilnehmer werden auch geschult, alte Handschriften und Drucke zu lesen und in moderne Notenschrift zu übertragen, da die Musik für diese Instrumente nicht immer in fertigen Bearbeitungen vorliegt und somit nicht selten erst vom Spieler eingerichtet werden muss.

Einzigartig ist außerdem die Zusammenstellung eines Ensembles aller Kursteilnehmer mit ihren verschieden mehrsaitigen Gitarren. Dies kann sogar innerhalb der internationalen Gitarrenszene als einzigartige Besonderheit gelten.

Ein öffentliches Konzert in Haus Nordhelle, in dem alles zum Greifen nah erlebt werden kann, findet für das heimisches Publikum am Samstag, 24. Mai, um 19 Uhr statt. Dabei sind neben Auftritten des Dozententeams auch alle Kursteilnehmer im Programm vertreten und bekommen so die Möglichkeit geboten, ihr Können unter Beweis zu stellen. Der Eintritt ist frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare