Auch im kommenden Jahr wieder dabei

+
Höhepunkt der Girls Fun Tour war der Besuch des Starlight Express.

Kierspe/Volmetal - In den Herbstferien starteten an einem Montag vier Jugendzentren mit 26 Mädchen und vier Betreuerinnen zur großen Girls Fun Tour 2019 nach Witten ins Freizeitheim Wartenberg.

Der erste Nachmittag war zum Kennenlernen untereinander und natürlich auch zur Erkundung des Umfeldes gedacht, bis der erste Tag am Abend mit verschiedenen Spielen endete. Die große Shoppingtour in Essen stand am Dienstag auf dem Programm und so hatten die Mädchen ausgiebig Zeit, die Stadt zu erkunden und in den Geschäften der Großstadt zu stöbern.

Am Abend gab es verschiedene kleine Kreativ- und Spielangebote. Nach dem Frühstück am folgenden Tag konnten sich die Girls zwischen vier verschiedenen Workshops entscheiden. Es standen Angebote wie: „Süßigkeiten“ filzen, Glasflaschen gestalten, das Entwerfen eines eigenem Bullet-Journals und das Entwerfen einer eigenen Pinnwand.

Der Nachmittag wurde genutzt, um sich hübsch zu machen für das Highlight der Girls Fun Tour: Der Besuch des Starlight Express in Bochum. Die beeindruckende Atmosphäre zog die Mädchen schnell in ihren Bann und die farbenfrohen Kostüme und die mitreißenden Hits ließen keinen mehr beim Schlussapplaus auf dem Stuhl sitzen. Die Nacht klang mit Ohrwürmern und Hefezopf aus.

Auch die Kreativität bekam Raum – hier werden gerade „Süßigkeiten“ gefilzt.

Am Donnerstagmorgen ging es sportlich los, es stand der Besuch der Blue-Beach-Halle in Witten an. Dort wurden zunächst Gruppenspiele angeboten und dann im Anschluss die Volleyballfelder erobert. Nach dem Mittagessen in der Herberge startete dann die Ernährungsrallye. Dabei haben die Mitarbeiter in der Art des Chaosspiels verschiedene Fragen rund um das Thema gesunde Ernährung erarbeitet und neun verschiedene Aktionen vorbereitet. So gab es immer einen Wechsel zwischen Kopf- und Körpereinsatz.

26 Mädchen und vier Betreuerinnen waren unterwegs im Rahmen der Girls-Fun-Tour 2019.

Nach dem letzten gemeinsamen Abendessen wurden dann gemeinsam gesunde Snacks zubereitet und es stand ein Filmabend an. Die Mädchen nutzten dann die Zeit zum Austausch der Handynummern, um auch weiter im Kontakt zu bleiben. Nach einer langen Nacht stand der Freitag im Zeichen des Aufbruchs. Die Taschen wurden gepackt, das Material verstaut und die Zimmer gefegt.

Zum Abschluss der Fahrt fanden sich nochmals alle Teilnehmerinnen in „großer Runde“ ein. Jede erzählte hier nochmals von ihren Eindrücken der Fahrt und in einem waren sich alle Mädels einig...“Nächstes Jahr komme ich wieder mit!“ Organisiert wurde die Fahrt gemeinsam von den Jugendzentren Kierspe (Susanne Sattler), Valbert (Jana Engel), Schalksmühle (Kerstin Busse), Herscheid (Silke Obier) und vom Jugendamt des Märkischen Kreises (Alex Siebel).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare