Lkw-Kollision auf der B237 in Kierspe - Fahrer haben Glück

+

Kierspe - Wirklich überraschend ist eine solche Meldung angesichts des Winterwetters nicht: Um 18.25 Uhr wurde die Polizei wegen eines LKW-Unfalls auf der B237 zwischen Kierspe und Rönsahl alarmiert.

Viel passiert ist zum Glück nicht, nachdem ein bergabfahrender Sattelschlepper in einer Kurve bei Kierspe-Woeste ins Rutschen kam. 

Das Heck des Aufliegers rutschte auf schneeglatter Straße in Richtung Gegenspur und touchierte einen entgegenkommenden Laster. 

Mit Sicherheit erlebten beide Fahrer eine Schrecksekunde, hatten aber in dieser brenzligen Situation einen Schutzengel. Das Schadensbild ähnelte einem Parkrempler. 

Ein abgerissener Blinker und leichte Dellen am Auflieger waren die wesentlichen Schäden. Für die anderen Verkehrsteilnehmer stellten die Lkw natürlich eine Blockade dar. Doch eine parallel zur blockierten Kurve verlaufender Parkplatz erwies sich als willkommene Umleitung. 

Mit viel Unterstützung und kräftigen Schleppern gelang es, die leicht verkeilten Nutzfahrzeuge wieder auf Spur zu bringen. Bereits eine Stunde später war die Bundesstraße komplett wieder frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare