Lisi: Mitarbeiter und Geschäftsführung spenden

+
Lutz Schmerbeck (rechts) und Udo Keller (links) überreichten eine Spende von insgesamt 3000 Euro an den Verein „Hand in Hand“, der durch Wolfgang Koll, Elke Mürmann und Inge Rittinghaus (von rechts).

Kierspe - Gerne besuchten Wolfgang Koll, Vorsitzender des Vereins Hand in Hand, sowie Inge Rittinghaus und Elke Mürmann vom Team der Essenausgabe das Unternehmen Lisi Automotive Knipping Verbindungstechnik in der Helle. Denn sie haben die Firma mit einer großen Spende verlassen.

Der Betriebsratsvorsitzende Udo Keller und sein Betriebsratskollege Matthias Franke erklärten ihren Besuchern, dass sie die rund 350 Lisi-Mitarbeiter bei der Ausgabe der Weihnachtstüten um eine Spende gebeten haben. 

Das Geld geht wie in den vergangenen Jahren wieder zum großen Teil an Hand in Hand. Ein kleiner Teil wird auch für die Aktion Lichtblicke gespendet. Diesmal kamen 1100 Euro von den Firmenmitarbeitern zusammen, die das Unternehmen auf 3000 Euro aufstockte. 

Geschäftsführer Ingo Greuel konnte zwar nicht bei der Spendenübergabe dabei sein, ließ aber die besten Wünsche übermitteln. Das Geld wird für den Bereich Lebensmittelausgabe im sozialen Bürgerzentrum verwendet und ist beim Verein natürlich kurz vor Weihnachten sehr willkommen. 

Udo Keller zeigte sich überzeugt, dass dieser Brauch auch nach den Betriebsratswahlen in 2018 fortgesetzt wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.