Das Kind, das alle Herzen gewinnt

+
Arne Machel hat die Geschichte „Lilli und Lobo“ geschrieben – Sophia Beste hat in seinem Auftrag das Buch mit 13 Aquarellen bebildert.

Kierspe - Anders und dennoch authentisch: Aus dem Maurer wird ein Gärtner, dem Gemüsehändler ein Koch und die Tochter wird zu Lilli – Arne Machel gibt den Menschen in seinem ersten Kinderbuch andere Identitäten. Dennoch ist „Lilli und Lobo“ ein stimmiges Buch über Stärke, Selbstvertrauen und Fantasie.

Von Matthias Clever

Die Idee eine kleine kindgerechte Abenteuergeschichte zu schreiben, reifte im Kiersper schon länger heran. Vor zwei Jahren verbrachte Arne Machel die Abendstunden eines Frühjahrsurlaubs schreibend in einem Straßencafé – nach zwei Wochen stand der erste Manuskriptentwurf für „Lilli und Lobo“. „Es ist die Geschichte von Lilli, die ihr Selbstbewusstsein entdeckt und ihre Angst vor dem Schwimmen überwindet. Der geheimnisvolle Seelöwe Lobo und der alte Gärtner Manuel helfen ihr dabei“, fasst der Journalist und Fotograf zusammen.

Viel Feinarbeit investierte er in den Text, bevor er im vergangenen Jahr die Geschichte erstmals herausgab. Seine Bekannte und Konrektorin der Bismarckschule, Gisela Paulick, nahm das Manuskript mit und las es mit ihren Leseanfängern. „Die Kinder haben die Geschichte selbst gelesen und sie hat ihnen gut gefallen – das war für mich das Zeichen, weiter zu machen“, sagt Arne Machel

Nach den letzten Abstimmungen begann die für ihn zermürbende Suche nach einem Verlag. Mehr als 20 Kinderbuchverlage hat Machel angeschrieben – ohne Erfolg. „Aber das war bei der Flut von Manuskripten, die den Verlagen zugehen, eigentliche abzusehen“, meint Machel.

Daher entschloss er sich, dass Buch im Münsteraner Verlag Monsenstein und Vannerdat als „book on demand“ zu publizieren. Anfang dieses Jahres einigte sich Arne Machel mit Sophia Beste, dass sie das Buch illustriert. Die Chemie zwischen den beiden Kierspern hätte von Anfang an gestimmt.

Der Autor hatte genaue Vorstellungen, wie die Charaktere in seinem Buch aussehen sollen. In Urlauben hatte er Menschen fotografiert, die so aussahen, wie er sich das vorstellt. Der dickliche Gemüsehändler wird dadurch zum Beispiel zum Koch. Ein Kinderbild einer seiner beiden Töchter nutzte Sophia Beste als Vorlage für Lilli.

„Der Kern der Geschichte stimmt. Um Spannung zu erzeugen, habe ich mir einige Charaktere ausgedacht und bei der Geschichte viel Drumherum entstehen lassen“, erklärt Machel. Sein Ziel sei es gewesen, eine spannende, abwechslungsreiche und unterhaltsame Geschichte zu schreiben. Und das scheint im gelungen zu sein: Bei seiner ersten Lesung in der Stadtbücherei Kierspe, zum Beginn des Geschichtenspaßes, kamen viele Kinder, die mal lachten, mal das Gesicht vor Spannung verkniffen.

Das Buch ist für Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren geeignet, hat 54 Seiten und ist unter der ISBN 978-3956453069 für 10,80 Euro erhältlich.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare