Liedermacher Uwe Lal kommt zum Hühnerfest

+
Das Team um den Vorsitzenden Erich Mürmann (r.) hatte sich am Mittwoch getroffen, um die letzten Vorbereitungen fürs Hühnerfest zu treffen. ▪

KIERSPE ▪ Spiel, Spaß und kulinarische Köstlichkeiten. Am Samstag, 19. Juni, lädt die Awo zum traditionellen Hühnerfest rund ums Seniorenzentrum ein.

Und auch beim 27. Mal hat sich das Team um den Vorsitzenden Erich Mürmann ein buntes Programm einfallen lassen: „Es ist für jede Altersklasse etwas dabei“, verriet er während des Vorbereitungstreffens am Mittwoch. Besonders die kleinen Besucher können sich auf zahlreiche Aktionen freuen: Für sie gibt’s eine Hüpfburg, Kinderschminken und Brandschutzerziehung durch die Feuerwehr. Die Blauröcke bringen einige Schläuche mit – dann können die Kleinen selbst „löschen“. Der Höhepunkt ist dann der Auftritt von Uwe Lal. Um 15 Uhr ist der Schalksmühler Kinderliedermacher zu Gast. Er animiert zum Mitmachen und versteht es, die Kleinen schnell in seinen Bann zu ziehen.

Der Fanfarenzug aus Meinerzhagen gibt sich ebenfalls die Ehre und sorgt für die musikalische Unterhaltung der großen Besucher. Im Rahmen der großen Tombola können die Besucher ihr Glück versuchen – für die Kinder gibt es eine extra Verlosung. Im Fokus des Hühnerfestes stehen jedoch ganz klar die kulinarischen Spezialitäten. Neben Kaffee, Waffeln und Kuchen lockt auch Deftiges: Es gibt Pommes, Würstchen, Reibekuchen und Erbsensuppe. Feucht-fröhlich soll’s dann am Wein- und Bierstand zugehen. ▪ lima

Das 27. Hühnerfest rund um das Awo-Seniorenzentrum beginnt am 19. Juni um 11 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare