Böses Ende eines Einkaufs

Ärger im Lidl im MK: Frau bückt sich nach Gemüse - leichte Berührung genügt

Ein Lidl-Markt. Hier wurde eine Frau an der Gemüsetheke berührt.
+
Ein Lidl-Markt. Hier wurde eine Frau an der Gemüsetheke berührt.

Böses Ende eines Einkaufs in einem Lidl-Markt im Märkischen Kreis. An der Gemüse-Auslae bückte sich eine Frau nach Gemüse. Dann erhielt sie eine leichte Berührun.

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Vorfall bereits am vergangenen Donnerstag um 13.35 Uhr im Lidl-Discounter an der Kölner Straße. Eine Frau aus Kierspe (56) wollte sich im Lidl mit Lebensmitteln eindecken. An der Gemüsetheke bückte sie sich nach Gemüse.

Vorfall bei Lidl-Einkauf in Kierspe - direkt an der Gemüsetheke

In diesem Augenblick ging eine Frau sehr dicht an ihr vorbei, schreibt die Polizei. Es muss auch eine leichte Berührung gegeben haben, der Schock folgte kurz darauf. Da bemerkte sie, dass die Handtasche wenige Zentimeter geöffnet war. Die Geldbörse war weg und genauso die Fremde.

Frau hat die Unbekannte im Lidl bemerkt - erst später merkte sie, was sie getan hatte

Die Beschriebene wurde auf ein Alter von 40 Jahren und eine Größe von 1,60 bis 1,65 m geschätzt und hat eine zierliche Gestalt. Sie hatte schulterlanges, gelocktes, braunes Haar. Auch ein Mann in Lüdenscheid hatte ein schlimmes Erlebnis beim Einkaufen. Im Rewe war noch alles in Ordnung, im Aldi war sein ganzes Geld weg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare