Sehenswürdigkeiten von Kierspe hautnah erleben

+
Unter anderem wird auch der Schleiper Hammer bei der Stadtrundfahrt besucht.

Kierspe - „Nutzen Sie die Möglichkeit, die Kiersper Sehenswürdigkeiten hautnah zu erleben, Geschichtliches und Aktuelles über die Stadt zu erfahren, das Ganze gewürzt mit interessanten Anekdoten der Stadtführer“ so heißt es in der Einladung des Stadtmarketingvereins zu einer Stadtrundfahrt.

In diesem Jahr gibt es noch eine Tour und zwar am Sonntag, 14. Oktober. Treffpunkt ist dann um 14 Uhr wieder das Rathaus am Springerweg. Zuvor sollten sich die Interessierten aber angemeldet haben und zwar bei Kristina Semeraro, Geschäftsführerin des Stadtmarketingvereins, unter Tel. 0 23 59/66 11 40 oder per E-Mail an stadtmarketing@kierspe.de. Die Teilnahme kostet 7,50 Euro pro Person; Kinder bis zwölf Jahre fahren kostenlos mit.

Die Fahrt geht vom Rathaus nach Oberhohenholten zum Fritz-Linde-Stein, zum Bakelitmuseum im Alten Amtshaus und über Vornholt nach Haus Rhade zur Jubach-Talsperre. Schleiper Hammer, Freie Schule, Volme-Freizeitpark, ZOB, Sportzentrum Felderhof, Gesamtschule, Bürgerzentrum Hand in Hand, Fritz-Linde-Museum, Friedhof und Haunerbusch sind einige der weiteren Stationen auf dieser Fahrt.

Rund zwei Stunden dauert die Tour rund um und durch Kierspe. Das Angebot gilt auch für Vereine und Gruppen, die individuelle Termine buchen können. Auch die Streckenführung ist flexibel. Informationen dazu gibt es bei der Geschäftsführerin des Stadtmarketingvereins.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare