Letzte Generalversammlung des KSV vor dem Fest

+
Zu einer außerordentlichen Generalversammlung begrüßte Dieter Potthoff (stehend) die Schützen des KSV, das Kommando und den Reservezug und ließ sich von den Abteilungen über den Stand der Vorbereitungen zum Schützenfest berichten.

KIERSPE -   68 Schützen folgten der Einladung des Vorstandes des Kiersper Schützenvereins (KSV) zur außerordentlichen Generalversammlung. Haupttagesordnungspunkt waren die Geschäftsberichte des Kommandos, des Reservezuges und der Geschäftsführung über die Vorbereitungen zum Schützenfest.

Nach der Begrüßung des amtierenden Königspaares Stephan und Jennifer Jatzkowski, sowie des Prinzen Krystian Wagner und seiner Prinzessin Mandy Stanke durch den Vorsitzenden Dieter Potthoff erhielt Jörg Makowski Gelegenheit die Niederschrift der Generalversammlung vom 16. Februar vorzulesen, die im Anschluss daran von allen Schützen genehmigt wurde.

Heike Kleinfeld, Geschäftsführerin des KSV, informierte als erste über die bereits getätigten Festvorbereitungen. So konnte sie berichten, dass am Montag die Mitgliedskarten, Biermarken sowie ein Begleitschreiben verschickt werden, welches auf die Umstellung des Einzugsverfahrens Sepa hinweisen. „Ab dem 1. Februar 2014 wird es für uns als Verein Pflicht, nach dem neuen europäisch einheitlichen Verfahren Buchungen vorzunehmen“, machten Heike Kleinfeld und Corinna Friedrich vom KSV deutlich. „Daher werden wir den Mitgliedskarten einen Zettel beilegen, der als Rückläufer an uns die Iban, die Bic und die aktuelle Adresse enthalten muss. Es ist für uns wichtig, diesen Zettel wieder zurückzubekommen“, machten beide deutlich. Ferner wiesen sie darauf hin, dass derjenige, der ohne Schützenkarte zum Fest kommen wird, zwar Freitag noch eine Karte ausgestellt bekommt, Biermarken wird es dann aber keine mehr geben. Kommt jemand ohne Mitgliedskarte und ohne Festkarte zum Schützenfest, muss er Eintritt zahlen.

Weiter konnte Heike Kleinfeld berichten, dass die meisten Verträge mit den Musikzügen, dem Spielmannszug und den Kapellen unterschrieben sind. So wurden für den Samstagabend der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Kierspe, die Schützenkapelle Kreuzberg, die Musikgemeinschaft Schreibershof und der Fanfarenzug Meinerzhagen verpflichtet. Dieselben Kapellen werden am Sonntag spielen. Montag zum Frühschoppen spielt der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Kierspe und die Hedbergsteiger, Montagabend spielen der Kiersper Spielmannszug, der Fanfarenzug Meinerzhagen und der Fanfarenzug Landsknechte Halver. Zum Festball Samstagabend sorgen die Band „Let’s dance“ für Stimmung. Sie wurden auch für den Montagnachmittag im Festzelt verpflichtet. Auf dem Königsball am Sonntag steht die Partyband Popcorn auf der Bühne und am Montagabend die heimische Band SAM. Platzkonzerte am Samstag werden am „Nordpol“ stattfinden.

Die Vereinbarungen mit der Veltinsbrauerei sind noch gültig bis einschließlich des Schützenfestes 2015. Auch die Kutschen werden wieder von der Firma Noelle gestellt, die sogar eine neue Kutsche angeschafft hat. Für die Schützenfesttage sind ein Twister oder Autoscooter geordert. Pastor Gregor Myrda wird die Totenehrung am Ehrenmal vornehmen.

Armin Jung vom Kommando informierte, dass der Vogel, die Orden und andere Utensilien wieder bei der Sparkasse ausgestellt sind. Eine Änderung hat es beim Seniorennachmittag gegeben. Der findet nun parallel zum Schülerprinzenschießen statt. Die Senioren werden von Poldi Bröker unterhalten. Geändert hat sich der Stop beim Umzug. Dieser wird nun auf der Bachstraße stattfinden und nicht auf der Thingslindestraße. Die Baufirma, die derzeit die Eierkurven saniert, wird bis zum 10. August den Schützenplatz geräumt haben, so dass der Platz ab dem 12. August von den Schützen wieder hergerichtet werden kann. Ein letztes Treffen der Führung und der Fahnenabteilung wird am 15. August um 19.30 Uhr stattfinden, um die letzten Einsätze zu besprechen.

Für den Reservezug sprach Mike Reiners. Kurz und knapp war sein Bericht, da gerade ausführlich in der Meinerzhagener Zeitung über das kommende Hedbergfestival berichtet worden ist. - GeG

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare