Landtagswahlkampf tritt in entscheidende Phase

+
Auch am 13. Mai, wenn in Nordrhein-Westfalen gewählt wird, will die Stadtverwaltung im Ratssaal wieder über den aktuellen Wahlausgang vor Ort, in den Nachbarstädten, im Märkischen Kreis und den Nachbarkreisen informieren. Alle Bürger sind ab 18 Uhr willkommen. ▪

KIERSPE ▪ Von Rolf Haase Kierspe J Der Landtagswahlkampf tritt in die entscheidende Phase. Es dauert nur noch vier Wochen, dann findet am 13. Mai die vorgezogene NRW-Wahl statt. Bislang haben die Bürger davon vor Ort noch nicht viel bemerkt, denn plakatiert wurde eher spärlich. Gerade einmal die Piratenpartei und die FDP sind da aktiv geworden.

So findet sich auf einer der beiden städtischen Plakattafeln am Alten Amtshaus in Kierspe-Dorf bloß eine Wahlwerbung der Piraten mit dem Slogan „Freiheit ist keine Randnotiz – Klarmachen zum Ändern“. Die Partei macht zudem deutlich, wofür sie steht: „Freiheit, Datenschutz, Bürgerrechte und Bildung.“ Ansonsten zeigt sich auf der Wand noch gähnende Leere, keine der anderen bei der Landtagswahl antretenden Guppierungen ist vertreten.

Eine weitere Plakatwand befindet sich in Rönsahl auf dem Marktplatz. Die früher vorhandenen an der Bahnhofstraße und an der Kreuzung Wildenkuhlen sind wegen der Baustellen dort zum einen für den Zentralen Omnibusbahnhof und zum anderen die Erweiterung des Einkaufszentrums abgebaut worden und stehen diesmal nicht zur Verfügung.

Die FDP hat eine eigene Großplakatwand an der Einmündung der Waldheimstraße auf die B 237 errichtet, wo Spitzenkandidat Christian Lindner mit dem Spruch „Lieber neue Wahlen als neue Schulden“ für die Politik der Liberalen gegen die immer weitere Verschuldung des Landes wirbt, die mit ein Grund für die Ablehnung des Landeshaushalts gewesen war. Lindner ist die FDP-Galionsfigur, die der Partei genügend Wählerstimmen verschaffen soll.

Wie rührig gerade die Piraten sind, zeigte sich ebenfalls beim Treffen der Parteien zur Vorbereitung für den gemeinsamen Wahlkampfstand am kommenden Samstag vor dem Ladenlokal „Die Meisterfriseure“ an der Kölner Straße 100, wo CDU, SPD, FDP, Grüne – und eben die Piraten gemeinsam vertreten sein wollen, um sich und ihre Politik den Menschen auf der Straße zu präsentieren, gemeinsam aber auch deutlich zu machen, wie Politik im Einklang funktionieren kann und wie wichtig es ist, zur Wahl zu gehen. Bei dem Treffen waren ebenfalls zwei Piraten aus Meinerzhagen zugegen, sofort erkennbar an ihren aufgeklappten Laptops.

Währenddessen rüstet sich das Wahlteam bei der Stadtverwaltung für einen spannenden Wahlabend: Ab 18 Uhr wird in der Wahlzentrale im Rathaus im großen Sitzungssaal wie immer live über den Ausgang der NRW-Wahl informiert mit Grafiken, Tabellen und aktuellen Informationen aus Kierspe, den Nachbarstädten, dem Märkischen Kreis und auch den Nachbarkreisen. Dafür stehen auch die Bildschirme des neuen Multimediawürfels unter der Decke zur Verfügung. Viele Bürger nehmen dieses Angebot gerne an.

Rolf Haase

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare