Hilfe für die, die Hilfe brauchen

Landtagsabgeordneter Dudas packt an - Möbel für Hochwasseropfer eingelagert

Nicht nur fürs Foto: Der SPD-Landtagsabgeordnete Gordan Dudas hat die Spendenaktion ins Leben gerufen und packt auch mit an, bis alle Möbel von den Lkw abgeladen und sicher in dem Ladenlokal an der Kölner Straße verstaut sind.
+
Nicht nur fürs Foto: Der SPD-Landtagsabgeordnete Gordan Dudas hat die Spendenaktion ins Leben gerufen und packt auch mit an, bis alle Möbel von den Lkw abgeladen und sicher in dem Ladenlokal an der Kölner Straße verstaut sind.

Der Schweiß steht Gordan Dudas auf der Stirn. Immer wieder geht der Landtagsabgeordnete der SPD zu den Lkw, die vor dem ehemaligen Ladenlokal der Firma Lemmer an der Kölner Straße parken, um Betten, Schränke oder Sofas zu tragen. Doch die harte Arbeit stört den Politiker nicht – wie auch sonst niemanden, der bei der Spendenaktion hilft.

Kierspe - Dudas hatte in der vergangenen Woche mit der Firma XXX Lutz in Lüdenscheid eine Spendenaktion verabredet, die nun konkrete Züge annahm. Neben deutlichen Rabatten, die es auch in anderen Häusern der Kette für Hochwasseropfer gibt, spendete das Lüdenscheider Haus neue Möbel im Wert von rund 30 000 Euro, die nun in Kierspe eingelagert wurden. Dort können sie sich die Menschen, die ihre Einrichtungen durch das Hochwasser verloren haben, abholen.

„Nachdem die heimischen Zeitungen und deren Online-Plattform come-on.de in der vergangenen Woche über die Aktion berichtet haben, kamen Mails aus allen Regionen, die von dem Hochwasser betroffen waren. Insgesamt schrieben mich bislang zwölf Familien aus Solingen, Schalksmühle, Werdohl und dem Ahrtal an. Wir werden auch keine Unterschiede nach den Orten machen. Wer betroffen ist und wem wir helfen können, der soll auch etwas bekommen“, erzählt Dudas.

Beim Abladen und Einlagern der gespendeten Möbel helfen Kiersper Feuerwehrleute.

Ursprünglich hatte der Landtagsabgeordnete die Kiersper Feuerwehr angesprochen, um darum zu bitten, die Möbel im Gerätehaus unterstellen zu können. Da aber in dem neuen Gebäude dafür kein Platz ist und die alten Gerätehäuser umgebaut werden oder vermietet sind, musste die Wehr in diesem Punkt absagen. Doch es wurde ein Kontakt zu Iris und Hartmut Lemmer vermittelt, die gleich am Telefon zusagten, ihr ehemaliges Ladenlokal zur Verfügung zu stellen.

„Es gibt eine unglaubliche große Hilfsbereitschaft“, freut sich Dudas. Eine Einschätzung, die Christos Zachos, Leiter des Möbelhauses in Lüdenscheid und der Sprecher der Kette, Volker Michels, teilen: „Wir brauchen keinen Mitarbeiter zu überzeugen, mitzumachen. Alle sind sofort und gerne dabei.“ Das gilt auch für die Fahrer, die an diesem Nachmittag eine Schicht anhängen, damit die Ehrenamtlichen der Kiersper Wehr beim Abladen hefen können.

Doch auch innerhalb der Möbelhauskette gebe es eine große Solidarität mit den Betroffenen. „Sicher auch, weil etliche unserer Mitarbeiter durch das Hochwasser geschädigt wurden. Erst in dieser Woche konnten wir mehr als 16 000 Euro an die Aktion ,Deutschland hilft’ überweisen. Das Geld wurde von den Mitarbeitern in einer spontanen Aktion gesammelt und von der Geschäftsleitung aufgestockt“, sagt Michels. Darüber hinaus gebe es deutliche Rabatte für Geschädigte, einen Finanzierungsraum von sechs Jahren und Nullzinsen sowie eine Verlängerung dieses Angebots bis zum März des kommenden Jahres.

Auch die Kiersper Wehrleute sind mit Freude dabei. „Wir kommen üblicherweise dann, wenn es eine akute Notsituation gibt. Danach sind wir wieder weg. Doch unter den Wehrleuten gab es den Wunsch, mehr zu tun. Spenden können wir aber nicht, da wir selbst eine Organisation sind, die auf Spenden angewiesen ist. Da kam diese Möglichkeit gerade recht. Und wir stehen auch bereit, wenn die Hochwassergeschädigten ihre Möbel abholen, um diese dann aus dem Ladenlokal in die Fahrzeuge zu verladen“, erzählt Christian Schwanke, Pressesprecher der Wehr.

Sie alle wollen helfen: (von links) Raumausstatter Thorsten Engling, Christos Zachos, Frank Wellisch, Stephan Eisner (XXX Lutz), Landtagsabgeordneter Gordan Dudas, Volker Michels, Elsa Kirchberger, Michael Pfund (XXX Lutz) und Iris Lemmer (Inhaberin des Ladenlokals).

Damit die Möbel an die richtigen Empfänger kommen, werden sie jetzt erst einmal fotografiert. Die Bilder gehen dann per Mail an die Hilfesuchenden, die sich gemeldet haben. „Es dürfen sich aber auch gerne noch weitere Opfer des Hochwassers melden“, sagt Dudas.

Fast wäre bei dieser Welle der Hilfsbereitschaft Thorsten Engling untergegangen. Der Raumausstatter aus Lüdenscheid hat, nachdem er von der Aktion gehört hat, Freunde, Verwandte und Kunden angerufen und um Spenden gebeten. 4000 Euro sind dabei zusammengekommen. Für das Geld hat er Material wie Tapeten, Spachtelmasse und Kleister gekauft. Die Waren hat er gleich mitgebracht und bei Lemmers eingelagert. Auch diese Spenden können von den Geschädigten nun angefordert werden.

Kontakt für Hilfesuchende

Hochwassergeschädigte können sich per Mail an Gordan Dudas wenden. Möglich ist das unter gordan.dudas@landtag.nrw.de. Die Mail soll neben dem Namen und der Adresse auch Bilder des erlittenen Schadens als Nachweis enthalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare