Bei Varmerter Holz: B237 wird voll gesperrt

+
Eventuell wird in den Herbstferien kurz hinter Varmert in Richtung Kierspe auf der B 237 eine Vollsperrung in Kraft treten

Kierspe - Schlechte Nachrichten für Autofahrer: Die Fahrbahn der Bundesstraße 237 muss im Steigungsbereich Varmerter Holz schon wieder repariert werden. Das kann nur unter Vollsperrung geschehen.

Diese Mitteilung hatte Sachgebietsleiter Oliver Knuf, Leiter des Sachgebiets Ordnung und Umwelt, vom Landesbetrieb Straßen.NRW erhalten.

Knuf wies aber gleichzeitig darauf hin, dass es noch keine Angaben darüber gebe, wann die Straßenbauarbeiten in Angriff genommen würden. Lediglich, dass man dies in den Herbstferien machen könnte, ohne den Schulbusverkehr zu beeinträchtigen. Die Busse müsste man aber zu anderen Zeiten durchlassen.

Keine genauen Angaben zur Sperrung

Keine genauen Angaben gibt es auch über die Länge der Arbeiten. Fünf bis zehn Tage sei vorläufig angegeben worden, ohne zu spezifizieren, ob die Vollsperrung die ganze Zeit oder nur zeitweise bestehen wird. Darüber hinaus könnten die weiteren Straßenbaumaßnahmen, die vom Landesbetrieb für die B 237 angekündigt werden, mit halbseitiger Sperrung und Verkehrsregelung durch Ampelanlage durchgeführt werden.

Betroffen davon sind in mehreren Abschnitten die Bereiche Kiersperhagen (Funkenhof, Einmündung der Kreisstraße 44 nach Beerenburg und Höhlen), weiter in Richtung Ortseingang Kierspe bis zu den Einmündungen Waldheimstraße und Drosselweg sowie von dort bis in Höhe der Firma Pfitzner. Zu diesen geplanten Straßenbauarbeiten konnte Oliver Knuf noch weniger sagen.

Halbseitige Sperrungen und Ampelanlage

Der Landesbetrieb Straßen.NRW habe diese lediglich angekündigt, aber nicht mitgeteilt, ob das noch in diesem Jahr oder 2019 in Angriff genommen wird und wie lange die jeweilige Bauzeit der drei Abschnitte dauern wird. Er habe aber dem Landesbetrieb mitgeteilt, dass die Arbeiten nach Möglichkeit in den Osterferien durchgeführt werden sollten, weil dann das Verkehrsaufkommen geringer sei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare