Hohe Auszeichnung für Kunststofftechnik Backhaus

Die Backhaus-Mitarbeiter hatten in der NRW-Landeshauptstadt allen Grund zu jubeln.

KIERSPE - Der „Große Preis des Mittelstandes“ zählt zu den renommiertesten Unternehmerwettbewerben in Deutschland. Einer der aktuellen Landesfinalisten kommt mit dem Kunststoffverarbeiter Backhaus aus Kierspe. Zu der begehrten Auszeichnung kam es jetzt in Düsseldorf. Dazu fuhr der Chef Manfred Gante in Begleitung von Bürgermeister Frank Emde sowie außerdem zahlreichen Mitarbeitern in die NRW-Landeshauptstadt.

Jedes Jahr werden mehr als 4 000 Firmen aus den unterschiedlichsten Branchen für den Wettbewerb nominiert und müssen sich nach verschiedenen Kriterien durch Fachleute und eine hochkarätig besetzte Jury prüfen lassen. Das Spektrum der bewerteten Unternehmen reicht dabei vom kleinen mittelständischen Betrieb bis zum inhabergeführten Großunternehmen mit mehreren 1000 Mitarbeitern. In die Bewertung fließen die kontinuierliche Unternehmensentwicklung, die Schaffung und Sicherung von Ausbildungs- und Arbeitsplätzen, das soziale Engagement im Unternehmen und in der Region, die Innovationskraft und Zukunftsperspektive sowie Service und Kundenzufriedenheit mit ein.

Das Unternehmen Kunststofftechnik Backhaus war von Wolfgang Oehm, dem geschäftsführenden Gesellschafter der Firma ONI-Wärmetrafo in Valbert, nominiert worden. Oehm ist 2008 und 2012 in dem Wettbewerb bereits selbst als Landes- und Bundessieger ausgezeichnet worden. In allen Bewertungsbereichen wurden Backhaus durch die Juroren herausragende Leistungen attestiert. Ausdruck dieser Anerkennung ist die Auszeichnung als Finalist, die gleichzeitig Voraussetzung für die Bewerbung um den Titel des Landessiegers ist.

Manfred Gante konnte auf der Verleihungsgala in Düsseldorf die Auszeichnung entgegennehmen. Er stand zusammen mit Vertretern der Kirchhoff-Gruppe und fünf anderen Unternehmern aus Nordrhein-Westfalen auf einer Bühne, als die Ehrung als Finalist im Wettbewerb überreicht wurde.

Besonders beeindruckend war bei der Veranstaltung unter anderem auch die Festrede von Dr. Helfried Schmidt, dem Geschäftsführer der Oskar-Patzelt-Stiftung, zur großen Bedeutung des Mittelstandes für Deutschland.

Einer der ersten Gratulanten war der Kiersper Bürgermeister Frank Emde, der sich zusammen mit Manfred Gante und seiner Mannschaft riesig über die Auszeichnung freute, denn die Ehrung des Betriebs strahlt natürlich weit über die Grenzen der Volmestadt hinaus. „Wir sind dankbar dafür, dass Herr Gante das Unternehmen Anfang letzten Jahres übernommen und aus dem Stand zusammen mit seinem Team wieder auf die Erfolgsstraße geführt hat. Sein Bekenntnis zum Standort und die Sicherung vieler Arbeitsplätze vor Ort kann von uns nicht hoch genug bewertet werden. Wir sind stolz darauf, ein solch innovatives und leistungsstarkes Unternehmen im Stadtgebiet zu haben“, so die erste Reaktion des Kiersper Stadtoberhauptes nach der Auszeichnung.

Manfred Gante unterstreich seinerseits: „Für meine Mannschaft und mich ist diese Auszeichnung großes Lob und Anerkennung zugleich für das, was wir gemeinsam in 18 Monaten Schwerstarbeit hinbekommen haben. Die Aussichten für ein weiterhin kontinuierliches Wachstum hier am Standort sind sehr gut. So konnten wir langfristige Lieferverträge mit bedeutenden Industrieunternehmen abschließen, die einen Ausbau der Produktionskapazitäten und Schaffung von neuen Arbeitsplätzen zur Folge haben.“

Trotz Umstrukturierungen und Veränderungen der Märkte haben sich die Ziele und Ansprüche an Qualität, Zuverlässigkeit und Leistung der Firma Backhaus nie geändert. Gegründet wurde sie durch Ernst Backhaus im Jahr 1925. Seit 2012 firmiert sie wieder unter dem Namen des Firmengründers.

Wie kaum einer anderen Führungsriege ist es Gante und seinem Team gelungen, ausnahmslos alle Fachkräfte nach der Umfirmierung im Unternehmen zu halten. Nachdem der US-Konzern Key Plastics Ende 2011 die Schließung des Werkes in Kierspe beschlossen hatte, schien die Zukunft des Standortes besiegelt: 140 Mitarbeiter standen buchstäblich vor dem Aus. Als langjähriger Werkleiter sah Gante jedoch die Chance, den Betrieb als eigenständige Einheit zu retten. Mit Mut und Risikobereitschaft entschied er sich für die Weiterführung. Dafür waren jedoch Geldmittel und Kunden notwendig, die den fortlaufenden Betrieb und eine kontinuierliche Auslastung der Fertigung sicherstellen. Mit einer großen Portion Zuversicht, Überzeugungskraft und einer Kernmannschaft, die mit Einsatzwillen, Begeisterung und Kampfgeist an seiner Seite stand, ist es dem neuen Inhaber und Geschäftsführer dann tatsächlich gelungen. Mit einem schlüssigen Konzept überzeugte er zunächst die Entscheider, die Geldmittel zur Verfügung zu stellen. Kundenkontakte konnten zudem erhalten und sogar neue Kunden hinzugewonnen werden.

Seit der Umfirmierung konnte aus eigener Kraft die Ertragssituation Stück für Stück soweit verbessert werden, dass mittlerweile schwarze Zahlen geschrieben werden. Das war für die Jury des Mittelstandswettbewerbs das entscheidende Argument, den Preis an Backhaus zu vergeben. Außerdem hält das Unternehmen regional einen engen Kontakt zu weiterführenden Schulen und stellt den Jugendlichen bei Exkursionen und Visitationen den spannenden Werkstoff Kunststoff, dessen Verarbeitung sowie Einsatzmöglichkeiten vor und bietet denen, die sich dafür begeistern, immer wieder auch Praktikumsplätze an. - rh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare