Krippenspiel, Musik und Geschenke für alle

+
Das Krippenspiel, das die Klassen 4a und 4b der Grundschule Marienheide-Müllenbach aufführten, bildete einen der Hauptprogrammpunkte bei der Weihnachtsfeier der Märkischen Werkstätten (Standort Kierspe) in der Stadthalle Meinerzhagen.

Kierspe/Meinerzhagen - Ein abwechslungsreiches Programm sorgte am Dienstag in der Stadthalle Meinerzhagen bei der Weihnachtsfeier des Werkes Kierspe der Märkischen Werkstätten für festliche Stimmung.

Zum Auftakt begrüßte Wolfgang Lill, Bereichsleiter und Standortverantwortlicher für die Märkischen Werkstätten in Kierspe, die Gäste. Seinen Dankesworten an die Bediensteten schloss sich auch der Werkstattrat an, dem Wolfgang Falkus, Melanie Krüger, Gerald Knierim und Volker Lippke, der nicht anwesend sein konnte, angehören.

Im Anschluss gehörte dann Kindern der Grundschule Marienheide-Müllenbach, mit der die Märkischen Werkstätten eine Kooperation eingegangen sind, die Stadthallen-Bühne. Die Schüler der 4a und 4b führten ein kurzweiliges Krippenspiel auf, das sie mit ihren Klassenlehrerinnen Britta Vollmann-Frankus (4a) und Tanja Häcke (4b) einstudiert hatten. Bei den Gesangsparts wurden die Kinder von Schulleiter Michael Bielecke an der Gitarre begleitet.

Für ihre gelungene Aufführung wurden die Schüler mit reichlich Applaus belohnt, als Zugabe stimmten sie gemeinsam mit Werkstatt-Gruppenleiter Hans Ullrich, der die Feier moderierte, noch einige weitere Weihnachtslieder an.

Musikalisch blieb es auch danach. Zusammen mit einigen Bediensteten des Werkes in Kiersperhagen sangen und spielten die Gruppenleiter Ylva Simon (Querflöte) und Eckhard Hoos (Gitarre) Lieder zum bevorstehenden Fest der Liebe. Auf dieses stimmte auch Pfarrer Klaus Kemper-Kohlhase von der evangelischen Kirchengemeinde Meinerzhagen die Besucher ein. Der Geistliche hielt bei der Feier eine Andacht.

Das gemeinsame Mittagessen und die anschließende Bescherung, bei der es Geschenke für alle Bediensteten gab, rundeten die gelungene Weihnachtsfeier ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare