Eintritt frei

Hartel und Düppenbecker in St. Josef: Konzert zum Jahresabschluss

+
Kirchenmusikerin und Organistin Maria Hartel gibt schon seit vielen Jahren Konzerte mit Frank Düppenbecker.

Kierspe - Zu einem Konzert zum Jahresabschluss lädt die Katholische Gemeinde St. Josef für Sonntag, 30. Dezember, ab 18 Uhr ein. Klassische Werke werden dann Maria Hartel an der Orgel und Frank Düppenbecker an der Trompete spielen. Der Eintritt ist frei.

Maria Hartel wurde 1960 in Edermünde (Nordhessen) geboren. Sie begann bereits im Alter von sieben Jahren mit dem Klavierspiel. Mit 14 erhielt sie Orgelunterricht. Nach dem bestandenen C-Examen 1977 wechselte sie an die Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf zum Studium der Kirchenmusik, studierte bei Professor Paul Heuser Orgel und schloss 1983 mit dem staatlichen A-Examen ab.

Während des Studiums war sie als Kirchenmusikerin in St. Theresia in Düsseldorf tätig, nach dem Examen hatte sie mehrere Stellen in Essen, zuletzt in St. Johann in Altenessen. Seit Dezember 2007 ist sie als koordinierende Kirchenmusikerin für Altena, Kierspe, Meinerzhagen und Plettenberg angestellt.

Frank Düppenbecker wurde 1964 in Essen geboren. Er studierte Trompete an der Musikhochschule Frankfurt/Main und wirkte während seines Studiums bei zahlreichen Aufführungen in den Opernhäusern Düsseldorf, Duisburg und Frankfurt sowie bei Konzerten des Saarländischen Rundfunks mit. Er setzte seine Studien an der Northwestern University Chicago bei Professor Vincent Cichowicz fort und schloss dort als Master of Music ab. 

Drittes Neujahrskonzert in Kierspe

Düppenbecker trat in diversen Formationen und Orchestern im gesamten Bundesgebiet sowie im Ausland auf und wirkte bei zahlreichen Rundfunk- und Fernsehproduktionen mit. Beim Weltjugendtag 2005 hat er als einziger Trompeter mitgewirkt und vor 1,2 Millionen Menschen gespielt.

Kontakt zueinander bekamen Hartel und Düppenbecker vor gut 20 Jahren, als der Trompeter die Söhne der Organistin in Musik unterrichtete – daraus resultierten eine Reihe von Konzerten im Raum Essen. 

In Kierspe laden sie bereits zum dritten Mal zu einem Neujahrskonzert ein. Dabei überraschten sie stets mit ungewöhnlichen Werken: Vor zwei Jahren hatten sie zu einer Reise durch Europa mit einer kleinen Stippvisite nach Kanada eingeladen und 2017 blieben sie auf dem europäischen Kontinent mit Werken aus Norwegen, Schweden, Dänemark und Finnland. Welchem Thema sich Maria Harten und Frank Düppenberger in diesem Jahr widmen werden, ist noch eine Überraschung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare