1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Kierspe

Kontrollaufwand steigt wieder an

Erstellt:

Von: Detlef Ruthmann

Kommentare

Aufwand der Kontrollen füpr Ordnungsamt in Kierspe steigt mit steigender Inzidenz
Der Aufwand für Ordnungsamtsleiter Oliver Knuf und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist wieder angestiegen, was schon daran liegt, dass es mehr Personen in Kierspe gibt, die sich in Quarantäne befinden – und deren Einhaltung kontrolliert werden muss. © Symbolfoto: Friso Gentsch/DPA

In Kierspe waren am Dienstagmorgen 46 Personen mit dem Coronavirus infiziert – seit Montag ist laut den Angaben des Robert-Koch-Instituts kein weiterer labortechnisch bestätigter Fall hinzugekommen.

Kierspe - 28 weitere Personen befinden sich derzeit in Quarantäne. Dagegen gibt es 1243 Genesene und leider auch 20 Verstorbene in Zusammenhang mit einer Corona-Erkrankung. Letztlich bedeutet dies, dass die Inzidenz auf 230,0 Personen pro 100 000 Einwohner in den letzten sieben Tagen gestiegen ist. Damit liegt Kierspe deutlich über der Inzidenz des Märkischen Kreises, die am Mittwoch mit 122,4 angegeben wurde, und ist nach Herscheid (329,1) die zweithöchste im Kreisgebiet.

Das hat natürlich zur Folge, dass der Aufwand für Ordnungsamtsleiter Oliver Knuf und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wieder angestiegen ist. Was schon daran liegt, dass es mehr Personen in Kierspe gibt, die sich in Quarantäne befinden – und deren Einhaltung kontrolliert werden muss. Was ebenso auf die Erstkontaktpersonen zutrifft. Von größeren Verstößen gegen die Quarantäne-Regelungen – wie sie anderenorts berichtet werden – konnte der Sachgebietsleiter bislang nicht berichten. Was letztlich am Verhalten der Bürgerinnen und Bürger liegt, die sich in der Mehrheit an die Corona-Vorschriften und -Regelungen halten würden.

Stichpunktartige Kontrollen in der Gastronomie

Darüber hinaus werde außerdem regelmäßig stichpunktartig die Gastronomie auf Einhaltung der Schutz- und Hygienevorschriften kontrolliert. „Es gibt aber auch wieder Großveranstaltungen“, macht Oliver Knuf beispielsweise auf die Hobbykünstler-Ausstellung in der Gesamtschule oder die Kulturveranstaltungen des Vereins Kommunikation und Kultur Kierspe-Meinerzhagen aufmerksam.

Dafür seien vorbereitende Gespräche zu führen, Hygiene-Konzepte zu prüfen sowie zu genehmigen und anderes mehr. Dies sei aber noch mit dem Personal des Ordnungsamtes zu schaffen, betont Sachgebietsleiter Oliver Knuf. Verwaltungsmitarbeiter aus anderen Sachgebieten der Verwaltung müssten – wie in der Vergangenheit in Kierspe bereits geschehen – derzeit nicht bei Kontroll- oder Überprüfungsgänge herangezogen werden. Was auch daran liegt, dass sich die überwiegende Mehrheit der Kiersper an die Corona-Vorschriften hält.

Corona-Infos

Die Stadt Kierspe bietet auf ihrer Homepage www.kierspe.de unter dem Link „Maßnahmen Corona-Virus“ nicht nur stets aktuelle Fallzahlen und Inzidenzwerte, sondern auch viele weitere Informationen wie die Regelungen des Bundes und des Landes Nordrhein-Westfalen sowie Infos zu verschiedensten Angeboten und Einrichtungen der Stadt.

Auch interessant

Kommentare