Klaus Peveling übernimmt Vorsitz

+
Den Blick nach vorn richtet der erweiterte Vorstand des TSV Rönsahl mit dem neu ins Amt gewähltem ersten Vorsitzenden Klaus Peveling (3. von links) sowie dem neuen Finanzchef Stefan Wasserfuhr (3. von rechts).

Rönsahl - Nach Monaten ohne ersten Vorsitzenden wählten die Mitglieder des TSV Rönsahl nun Klaus Peveling in dieses Amt. Die wohl wichtigste Entscheidung der Jahreshauptversammlung, von der festzustellen bleibt, dass die rund 40 Teilnehmer grundsätzlich zufrieden sind mit dem Weg, auf dem sich ihr Verein befindet.

So informierte der zweite Vorsitzende Thomas Nies als Versammlungsleiter eingangs darüber, dass die im Berichtszeitraum tatkräftig angegangene Neuausrichtung des Vereins, dies insbesondere hinsichtlich der Aufgabenteilung in Vorstand und Management, erfolgversprechend und zukunftsorientiert abgeschlossen werden konnte. Der Rückblick auf die Arbeit des Vorstandes und das Vereinsgeschehen insgesamt ließ per Saldo erkennen, dass der Gesamtverein sportlich wie gesellschaftlich insgesamt auf einem guten Weg ist.

Mit dem Dank an etliche engagierte Helfer für deren Arbeitseinsatz, dies insbesondere mit Blick auf die zurzeit aufgrund eines Wasserschadens anstehenden umfangreichen Reparaturarbeiten am Vereinsheim und dem Hinweis auf die vom TSV geleistete aktive Mitarbeit bei der Integration von Flüchtlingen ins dörfliche Geschehen gelang die Überleitung auf die sportliche Ebene.

Lob gab es hier für die erste Fußballmannschaft und ihren engagierten Trainer Armando Mieglietta, die sich in der Kreisliga A trotz mancherlei personeller Engpässe auch in dieser Spielzeit behaupten konnte und derzeit einen guten achten Platz im Mittelfeld der Tabelle einnimmt und von Bert Hofmann, Uwe Rausch und Hartmut Turck zusätzlich betreut wird. In Spielgemeinschaft mit dem TV Klaswipper werden insgesamt fünf Jugendmannschaften unterhalten. Eltern- und Kind-Turnen, Damenturnen und Seniorensport, Hap-Ki-Do und Faustball, Alte-Herren-Fußball, Volleyball und Sportabzeichen-Training rundeten das sportliche Betätigungsfeld ab. Neu hinzukommen wird in Kürze ein weiteres sportliches Angebot im Jugendbereich.

Über erfolgreiche Konsolidierungsmaßnahmen im finanziellen Bereich informierte Kassenwart Klaus Peveling, der allerdings ebenso auf die Notwendigkeit weiterhin konsequenter Sparmaßnahmen, einhergehend mit der Erschließung weiterer Einnahmequellen, hinwies.

Wohl wichtigster Tagesordnungspunkt waren die nach einstimmig erfolgter Entlastung des Vorstandes anstehenden Wahlen. Unter dem Beifall der Versammlung wurde Klaus Peveling einstimmig zum ersten Vorsitzenden gewählt – damit endete eine mehrmonatige Vakanz auf diesem wichtigen Posten.

Ebenso unisono wurde Stefan Wasserfuhr mit der Nachfolge Pevelings im Amt des Finanzverwalters betraut. Yannick Achenbach und Michael Kelm rücken in den Beirat nach, und Georg Witteler sowie Daniel Roesges sind die neuen Kassenprüfer.

Mit der Ehrung langjähriger Mitglieder, Ralf Crummenerl hält dem Verein seit mittlerweile 40 Jahren die Treue, Christa Theis, Julia Hämel, Heidi und Jörg Langenscheidt sind seit 25 Jahren Mitglied, klang die Versammlung des TSV Rönsahl aus.

Der Vorstand des TSV:

1. Vorsitzender: Klaus Peveling

2. Vorsitzender: Thomas Nies

Schriftführer: Hartmut Turck

Kassenwart: Stefan Wasserfuhr

Beisitzer: Brigitte Tomczak, Daniel Rausch, Stefan Nies, Michael Kelm und Yannick Achenbach als Beisitzern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.