Rahmenvereinbarung steht

Grünes Licht für den Volmetalradweg

+
Vertreter aus Halver, Schalksmühle, Kierspe und Meinerzhagen beschlossen am Donnerstagabend in der Kiersper Gesamtschule eine Rahmenvereinbarung zur Realisierung des Volmetalradwegs.

Volmetal - Das Märkische Sauerland gehört bislang nicht zu den bevorzugten Zielen von Radtouristen – doch der Volmetalradweg soll das bald ändern. Einen entsprechenden Beschluss fassten am Donnerstagabend die Kommunalpolitiker der vier „Oben an der Volme“-Kommunen.

Von Frank Zacharias

Die Gremien aus Schalksmühle, Halver, Kierspe und Meinerzhagen einigten sich einstimmig auf eine Rahmenvereinbarung, die die weiteren Schritte hin zur Realisierung erst ermöglicht, da sie dem Bauherrn – dem Bund – die notwendige Sicherheit bietet.

Die Finanzierung dürfte schließlich das wichtigste Argument gewesen sein, dem Projekt zuzustimmen: Wie berichtet, will der Bund – vertreten durch den Landesbetrieb Straßen.NRW – die Bau- und Unterhaltungskosten der etwa 23 Kilometer langen Strecke von Meinerzhagen bis Schalksmühle übernehmen. Die Kommunen müssten nach Aussage von Straßen.NRW-Niederlassungsleiter Ludger Siebert lediglich für die Befreiung des Weges von Grünschnitt oder – wenn überhaupt gewünscht – für die Beseitigung von Schnee Sorge tragen.

Als besondere Herausforderung bezeichneten sowohl Siebert als auch Hans-Joachim Hamerla vom Stadtentwicklungsbüro ASS und Volker Nicolaus von der Bahnflächen-Entwicklungsgesellschaft das Teilstück zwischen Lüdenscheid-Brügge und Schalksmühle: Auf diesem 4,9 Kilometer langen Abschnitt soll es zu einem bundesweit einmaligen Nebeneinander von Zug- und Radverkehr auf der Bahntrasse kommen. Wenngleich es noch Hürden gebe, die es zu bewältigen gilt – etwa hinsichtlich der Grundstücksrechte. Als Realisierungszeitraum sind drei bis fünf Jahre veranschlagt, über die ungefähren Kosten, die auf den Bund zukommen, wurde am Abend nichts bekannt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare