Kleingärtner öffnen ihre Gärten für Besucher

+
Der Vorstand des Kleingartenvereins Thingslinde mit (v. l.) Alexander und Lydia Singer, Bernarda Kowalski, Melitta und Ingolf Küsel sowie Peter Kowalski. ▪

KIERSPE ▪ Dicht gedrängt saßen die Kleingärtner am Samstag in ihrem Vereinsheim. Mit mehr als 30 Mitgliedern war die Hauptversammlung des Vereins sehr gut besucht.

Vorsitzende Melitta Küsel erinnerte an die Aktivitäten des vergangenen Jahres: „Ein langer Winter lag hinter uns, als wir im Frühjahr 2010 endlich wieder in unsere Gärten konnten.“ Das Osterfeuer sei gut besucht worden, man hoffe natürlich trotzdem auf eine noch bessere Frequentierung der diesjährigen Veranstaltung am kommenden Samstag.

Für die Bewirtung der Gäste wird wie gewohnt bestens gesorgt sein. Beim Osterfeuer 2010 sei erneut eine starke Abordnung des SGV zu Gast gewesen und habe sich die von den Frauen gebackenen Kuchen munden lassen.

Auch das Gartenfest sei ein Erfolg gewesen. Für die gute Stimmung sorgten der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Kierspe und der MGV Volmequelle-Scherl. In der Frauengruppe des Kleingartenvereins Thingslinde sind aktuell zehn Mitglieder aktiv.

„Es wäre schön, wenn noch einige dazukommen. Schaut einfach mal bei unseren Treffen vorbei und überlegt euch, ob ihr mitmachen wollt“, ermunterte Küsel die Frauen. Die Gruppe sah sich 2010 die Bunte Kerke in Lieberhausen an, im August fuhren die Kleingärtner zur Landesgartenschau nach Hemer. Mit der stimmungsvollen Nikolausfeier endete der Rückblick auf das Vereinsjahr.

Wie Küsel mitteilte, ist für den 30. April eine Gemeinschaftsaktion geplant. „Die Männer übernehmen Arbeiten auf der Anlage, die Frauen machen das Gemeinschaftshaus sauber“, erklärte sie.

Die Kleingärtner wollen sich an der Aktion „Tag der offenen Gärten“ der Stadt Kierspe beteiligen, die interessierten Gartenfreunden Gelegenheit geben soll, sich schöne Anlagen anzusehen und Tipps auszutauschen. „Es wäre sinnvoll, das mit unserem Gartenfest am 2. und 3. Juli zu verbinden“, so die Vorsitzende. „Das ist eine Chance, den Kleingartenverein in der Öffentlichkeit zu präsentieren“, machte auch der Bezirksverbandsvorsitzende Heinrich Pickl aufmerksam. Am Samstag stand nur das Amt der Vorsitzenden zur Wahl, die von den Mitgliedern erneut gewählt wurde. ▪ ps

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare