Kita Liederwiese: „Ich geh mit meiner Laterne“

+
Im Seniorenzentrum spielten die Kinder die Mantelteilung des heiligen Martins nach.

KIERSPE ▪ Ein Meer aus wippenden Lichtern erhellte am Mittwoch die Dunkelheit, als sich der Laternenzug der Awo-Kindertagesstätte Liederwiese mit rund 200 Teilnehmern in Richtung Awo-Seniorenzentrum in Bewegung setzte.

Dort wurden sie schon freudig erwartet: Einige Bewohner empfingen den Zug im Eingangsbereich der Einrichtung, wo die Kleinen „Schau her, Laternen haben wir gemacht“ anstimmten und mit ihren selbst gebastelten Kreationen eine Runde drehten, um sie den Senioren zu zeigen.

Schirme und Regenjacken

Nach dieser Stippvisite machten sich alle Teilnehmer bei ausdauerndem Nieselregen auf den Weg zum Montigny-Platz, wo sie gemeinsam bekannte Martinslieder sangen. Gegen die Nässe hatten sich die Familien mit Schirmen und Regenjacken gut gewappnet. Die Laternen verströmten ihr Licht aus dem Inneren transparenter Plastiktüten.

Klamme Finger wärmen

Abschließend kehrten alle Beteiligten noch einmal ins Seniorenzentrum ein, wo die Kinder im Gruppenraum die Geschichte des heiligen St. Martin nachspielten. Dafür gab es von Eltern und Geschwistern viel Applaus. Außerdem konnten sich die jungen Darsteller bei Brezeln und Kakao stärken. Die Erwachsenen wärmten ihre inzwischen klammen Finger an einem warmen Becher Glühwein. ▪ Petra Schüller

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare