"Kleiner Gottesdienst für kleine Leute“

Jutta Betzendörfer-Fröhlich, Antje Krings-Hawlina und Johanna Hawlina (von links) standen hinter den beiden Handpuppen Peggy und Meggy und unterhielten sich über Streit und Versöhnung.

Kierspe - Eine weiche Decke war über den Altarstufen ausgebreitet. Darauf stand eine Kiste mit Spielsachen. Zudem lag ein „Straßenteppich“ aus, den die Kleinen mit Spielzeugautos befahren konnten. Der „Kleine Gottesdienst für kleine Leute“ fand am Sonntagmorgen in der Christuskirche statt, und viele Kinder im Alter bis sieben Jahren nahmen mit ihren Eltern und Geschwistern teil.

Von Gertrud Goldbach

„Streit und Versöhnung“ hieß das Thema, das sich Jutta Betzendörfer-Fröhlich und Antje Krings-Hawlina für diesen Morgen ausgesucht hatten. So wurden auch Lieder zu diesem Thema gesungen. Zudem erzählten die Erwachsenen aber auch die Kinder von ihren Erlebnissen. So erfuhren die Kleinen, dass die Themen Streit und Versöhnung im Leben jedes Menschen vorkommen, und auch, wie sie damit umgehen können.

Auch Peggy und Matthes –– zwei große Handpuppen – kamen zu Wort und berichteten von ihren Erfahrungen.

Im Anschluss konnten die 15 Mädchen und Jungen einen Versöhnungsflieger basteln. Einige wenige Handgriffe später hatten sich die farbigen Papierblätter in Versöhnungsflieger verwandelt und beherrschten schon bald den „Luftraum“ in der Christuskirche.

Mit einem „Nestlied“ endete der kleine Gottesdienst. Dabei saßen die Kinder auf dem Schoß ihrer Eltern und wurden wie ein Baum gerüttelt. Sie schwankten dabei hin und her, wurden aber von ihren Eltern schützend gehalten.

Nach der Veranstaltung trafen sich alle zum gemeinsamen Mittagessen im Gemeindehaus. Bei mitgebrachten Salaten, Würstchen und Getränken, die von der Gemeinde spendiert wurden, klang der Vormittag in gemütlicher Runde aus.

Viermal im Jahr lädt die evangelische Gemeinde zu dem „Kleinen Gottesdienst für kleine Leute“ in die Christuskirche ein.

Beginn ist immer um 11 Uhr. Der Gottesdienst dauert etwa 30 Minuten. Der nächste findet am 31. Mai in der Christuskirche statt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare